Home / Xendpay Test – Geldtransfer Anbieter im Vergleich

Xendpay Test – Geldtransfer Anbieter im Vergleich

Überweisungen weltweit in bis zu 170 Länder, unabhängig von Währungen, zum bestmöglichen Wechselkurs und mit geringen Gebühren, dass sind die Leistungsmerkamle von Xendpay. Wie Xendpay im Detail funktioniert oder wie es um die Sicherheit bestellt ist, kann man diesem Artikel entnehmen, der sich an Berichte und Testseiten orientiert.

Geldtransfer Anbieter Vergleich

Sieger

TransferWiese

TransferWise

Erste Überweisung Gratis!

  • Transferwise ist ein sehr guter Anbieter für Auslandsüberweisungen. Die Überweisungen sind einfach, bequem und sicher. Das wichtigste ist das die Überweisungen auch viel günstiger sind als mit der Bank.

Azimo

AZIMO

Erste Überweisung Gratis!

  • Azimo ist ein sehr kompetenter Partner für die Auslandsüberweisung. Bei Azimo hat man eine große Auswahl an Ländern und die Überweisungen sind sicher und günstig.

TransferGo Erfahrungen

transferGO

Schnelle Internationale Überweisungen!

  • transferGo überzeugt mit schnellen Überweisungen ins Ausland und niedrigen Gebühren. Die Bedienung ist intuitiv und sicher.
logo

EUR

Wie funktioniert der Xendpay Geldtransfer?

Xendpay Geldtransfer TestUm eine Überweisung durchführen zu können, muss man sich in sein Kundenkonto einloggen. Hier gab es dann für die Durchführung von einer Überweisung, ein entsprechendes Onlineformular. Wo man zum Beispiel die Empfängerdaten eintragen muss. Hat man an den Empfänger schon mal Geld gesendet, so kann man diese Daten auch einfach abrufen, sofern man sie gespeichert. Anhand der Eingaben, errechnet das Formular auch die anfallenden Gebühren. Hierzu muss man vorher angeben, wie man den Betrag bezahlen möchte.

Hat man das alles gemacht, braucht man lediglich noch bestätigen. Im nächsten Schritt muss man dann das Geld an Xendpay übersenden. Sobald das Geld Xendpay hat, wird die Überweisung durchgeführt. Zu jeder Überweisung gibt es eine Transaktionsnummer, mit dieser kann man jederzeit den Status der Überweisung abrufen. Grundsätzlich muss man im Zusammenhang mit der Überweisung noch beachten, dass es bei Xendpay Höchstbeträge gibt.

Online Banken TestHat man zum Beispiel sein Konto mit einem Ausweis noch nicht verifiziert, so kann man hier maximal eine Überweisung von 900.00 Euro vornehmen. Eine Verifizierung mit seinem Ausweis kann man jederzeit in seinem Konto vornehmen. Erst mit einer Verifzierung sind auch Überweisungen von bis zu 100.000 Euro möglich. Wobei man hier aufpassen, je nach Empfängerbank kann es hier auch Beschränkungen geben. Nämlich zum Beispiel auf ein maximales Tageslimit von 500.00 Euro.

Hier muss man sich vorher informieren, ob eine solche Überweisung je nach Höhe vom Überweisungsbetrag möglich ist, wie der Test zeigt. In Abhängigkeit der Zahlungsmethode, hier vor allem auch wie schnell Xendpay das Geld hat, dauert auch der gesamte Vorgang der Überweisung. Im schlimmsten Fall kann das bis zu 24 Stunden dauern.

Wie wird Xendpay getestet?

Beste OnlinebankZu Xendpay gibt es nicht nur einen Test, sondern zahlreiche. Je nach Test kann man unterschiedliche Schwerpunkte erkennen. Auch wurde je nach Test nicht alle Punkte berücksichtigt, wie es in einem anderen Test der Fall ist. Gerade wenn man sich daher einen Test zu Xendpay im Internet ansehen möchte, sollte man sich mehrere Testseiten ansehen. So bekommt man nämlich den bestmöglichen Eindruck und auch Überblick dazu.

Gebühren bei Xendpay im Test

Gerade die Gebühren und deren Höhe sind bei einem Anbieter wie Xendpay nicht unwichtig. Sind gerade die Gebühren maßgebend dafür verantwortlich, ob die Nutzung von einem solchen Dienst im Vergleich zu einer normalen Bank oder anderen Anbietern auch attraktiv ist. Wie der Test hier bei Xendpay zeigt, gibt es keine einheitliche Gebührenstruktur, sondern je nach Zahlungsmethode Unterschiede.

Dauer der Überweisung

Überweisungen sollten möglichst schnell beim Empfänger sein. Hier wird im Test geschaut, wie lange die Transaktionszeiten sind und ob es hier Unterschiede gibt, zum Beispiel je nach Zahlungsmethode.

Erfahrungen

Gerade wenn es um Geld geht, spielen Erfahrungen und Sicherheit eine große Rolle. Bei einem Test wird hier geprüft, was Nutzer von Xendpay hier für Erfahrungen gemacht haben. Sei es mit dem Kundenservice oder aber auch mit der Dauer der Überweisung.

Limits

Natürlich wird in einem Test aber auch geschaut, ob es bei Xendpay auch Limits bei Überweisungen gibt. Ein Limit bedeutet schließlich unter Umständen immer auch eine Einschränkung.

Xendpay Login und Anmeldung

Western Union TestUm den Service von Xendpay nutzen zu können, muss man sich ein Kundenkonto anlegen. Im ersten Schritt muss man dazu ein Onlineformular ausfüllen. Hierbei muss man persönliche Daten, aber auch die E-Mailadresse eintragen und ein Kennwort festlegen. Mit der Bestätigung von einem Link, kann man dann innerhalb von wenigen Minuten das Kundenkonto eröffnen. Ist einem das zu viel Aufwand, so gibt es wie der Test zeigt auch noch zwei Alternativen. So kann man nämlich die Dienste von Xendpay auch dann nutzen, wenn man sich zum Beispiel über sein Google oder über sein Facebook Konto anmeldet. Dazu muss man lediglich auf der Internetseite vom Anbieter hier seine Login-Daten eingeben. Hat man ein Konto, so kann man sich jederzeit über die Schaltfläche Login auf der Internetseite von Xendpay einloggen.

Erfahrungen mit dem Geldtransfer

Als sehr gut kann man die Erfahrungen mit Xendpay bezeichnen. Gelobt wird hier von den Nutzern vor allem die moderaten Gebühren, je nach Zahlungsmethode für die man sich entscheidet. Gleiches gilt auch für den Kundenservice, der hier über verschiedene Wege sehr gut zu erreichen ist.

Weitere Pluspunkte bei Xendpay ist noch der Anmeldeprozess, hier insbesondere die Möglichkeit über Google oder Facebook sich anmelden zu können. Als nachteilig wird von den Nutzern in ihren Erfahrungsberichten empfunden, das es Limits gibt bei den Überweisungen.

Xendpay Geldtransfer Gebühren

Guthabenkonto online eröffnenDie Nutzung vom Service von Xendpay ist nicht kostenfrei. Die Gebühren die dafür anfallen, sind aber nicht einheitlich. Vielmehr kommt es hier darauf an, was für eine Zahlungsmethode man wählt, wie man dem Test hierzu entnehmen kann. Nutzt man hier eine Debitkarte, so ist das bei der Überweisung innerhalb der europäische Ländern kostenfrei. Verwendet man eine Debitkarte für eine Überweisung in andere Länder, so entstehen hier Gebühren in Höhe von 2.6 Prozent von der Überweisungssumme.

Diesen Unterschied gibt es laut dem Test auch bei der Kreditkarte. Auch hier wird wieder zwischen europäischen Ländern und sonstige Länder unterschieden. Bei europäische Länder entsteht eine Gebür von 1.7 Prozent und bei allen anderen Ländern sind es 2.6 Prozent. Entscheidet man sich für die Zahlungsmethode Sofortüberweisung bei Xendpay, so entstehen hier pauschale Gebühren von 2.00 Euro. Und das unabhängig davon, in welches Land das Geld gehen soll.

Xendpay Alternative

Die weltweite Durchführung von Überweisungen mit Xendpay ist kein Alleinstellungsmerkmal, wie man dem Test auf Testseiten entnehmen kann. So gibt es nämlich hier auch eine Reihe von Alternativen. Doch bei jedem Anbieter gibt es auch Unterschiede. Was für Anbieter es gibt und wo sich diese im Vergleich zu Xendpay unterscheiden, kann man nachfolgend erfahren.

  • Azimo
  • Transferwise
  • CurrencyFair
  • Bank
Während man bei Xendpay nur auf ein anderes Bankkonto oder in ein Wallet überweisen kann, ist bei Azimo noch mehr möglich. So kann man hier Geld auch einfach an eine der über 300.000 weltweit verfügbaren Bargeldabholstellen überweisen. Das ist ein Vorteil, da dadurch auch eine Überweisung ohne Bankkonto möglich ist. Nachteil ist dafür das man bei Azimo einen wesentlich aufwendigeren Anmeldeprozess hat und auch, dass der Kundenservice nicht so verfügbar ist. Auch die Gebühren sind bei Azimo deutlich anders aufgebaut, da sie sich hier ausschließlich an der Höhe vom Geldbetrag der überwiesen werden soll, orientieren.
Auch mit Transferwise kann man Geld rund um den Globus versenden. Hierbei gibt es keinen Unterschied im Vergleich zu Xendpay. Anders ist aber die Gebührenstruktur, diese ist wesentlich komplizierter. Ebenso hat man bei Transferwise keine Möglichkeit der Anmeldung über Google oder über Facebook. Auf der anderen Seite hat man bei Transferwise den Vorteil der Schnelligkeit bei den Überweisungen und man hat auch eine App, über die man einfach Transaktionen durchführen kann, wie der Test zeigt.
Auch bei CurrencyFair hat man verschiedene Möglichkeiten Geld zu versenden. Nicht nur auf ein Bankkonto, sondern auch zur Abholung und an ein Wallet. Damit unterscheidet sich der Service im letzten Punkt, nicht mit dem von Xendpay. Um den Dienst nutzen zu können, muss man sich anmelden. Der Anmeldeprozess ist auch hier nicht so einfach aufgebaut, wie bei Xendpay. Das gilt auch bei den Gebühren, auch hier hat Xendpay hinsichtlich seiner Gebührenstruktur die Nase klar vorn, wie man dem Test entnehmen kann.
Überweisungen auf ein jedes Bankkonto auf dieser Welt, ist natürlich auch normal über eine Bank möglich. Das ist auch in verschiedene Währungen möglich. Im Vergleich ist hier aber Xendpay in der Regel nicht nur günstiger hinsichtlich den Gebühren, wie der Test zeigt. Gerade was auch den Wechselkurs betrifft. Sondern meist auch schneller und unkomplizierter. Auf der anderen Seite hat man bei der nutzung einer Bank den Vorteil im Vergleich zu Xendpay, das man nicht eventuelle Limits beim Geldversand hat.

FAQ

Wurde Xendpay von der Stiftung Warentest geprüft?

Per E-Mail, das 1822direkt Konto kündigenNein, eine Prüfung durch die Stiftung Warentest wurde bei Xendpay nicht durchgeführt. Auch andere bekannte Prüfsiegel sind bei diesem Anbieter nicht bekannt, wie man dem Test entnehmen kann.

Funktioniert Xendpay mit Paypal?

Nein, diese Zahlungsmöglichkeit ist leider bei diesem Anbieter nicht möglich. Derzeit stehen nur die Zahlungsarten per normaler Banküberweisung, per Sofortüberweisung oder per Kreditkarte zur Verfügung.

Wie kann das Geld empfangen werden?

Das Geld kann an dem Empfänger entweder über sein Bankkonto empfangen werden oder über sein Mobiltelefon. Diese Möglichkeit besteht aber nur, wenn es die Funktion mobile Wallet hat. Auch ist diese Funktion nicht in jedem Land möglich.

Wie lange dauert eine Überweisung?

Hier kommt es bei Xendpay darauf an, wie schnell es das Geld zur Verfügung hat. Zahlt man das Geld an Xendpay per normaler Überweisung, so muss man hier mit bis zu zwei Werktagen rechnen, wie der Test zeigt. Erfolgt die Bezahlung beim Geldversand mit Kreditkarte oder per Sofortüberweisung, so ist das Geld entweder beim Empfänger noch am selben Tag verfügbar oder spätens innerhalb von 24 Stunden.

Ist die Stornierung einer Überweisung möglich?

Wieso sind die Geldanlage Zinsen in Malta höher im Vergleich?Ja, diese Möglichkeit gibt es. Ob in welchem Umfang eine Überweisung schon durchgeführt ist, kann man dem Status entnehmen. Dieser wird in Prozent angezeigt. Ist die Überweisung zum Beispiel zu 25 oder 50 Prozent schon ausgeführt, so ist eine Stornierung per E-Mail oder über die Telefonnummer vom Kundenservice möglich. Im Zusammenhang mit der Stornierung muss man aber laut dem Test beachten, dass hier dann entsprechende Gebühren anfallen können. Auch es danach einige Tage in Anspruch nehmen, bis man wieder sein Geld hat.

Wie ist der Kundenservice von Xendpay erreichbar?

Den Kundenservice kann man bei Fragen oder Problemen, über zwei Wege in Anspruch nehmen. So kann man hier entweder eine E-Mail an den Kundenservice schreiben oder aber auch diesen anrufen. Dafür gibt es eine Servicenummer.

Wie zuverlässig ist die Xendpay Geldüberweisung?

Bedenken hinsichtlich der Zuverlässigkeit, der Sicherheit muss man sich bei Xendpay nicht machen, wie der Test zeigt. Es handelt sich hierbei um ein europäisches Unternehmen, was einer entsprechenden Aufsicht unterliegt. Zudem kann man anhand der Transaktionsnummer jederzeit den aktuellen Status einer Überweisung nachvollziehen. Und es gibt noch weiter Sicherheitsmerksmale, laut dem Test. Alleine schon die Vorlage von einem identitätsnachweis bei der Eröffnung von einem Kundenkonto bei Xendpay.

Fazit

Möchte man Überweisungen in andere Währungen oder ins Ausland durchführen, so ist das mit Xendpay möglich. Insgesamt können Kunden hier aus bis zu 170 Ländern wählen. Voraussetzung ist hierbei immer, dass der Empfänger über ein Bankkonto oder über ein Wallet auf seinem Smartphone verfügt. Je nach Kontostatus kann es hinsichtlich der Höhe der möglichen Überweisung Beschränkungen geben.

Der Kundenservice ist über verschiedene Wege, wie telefonisch und auch per E-Mail zu erreichen. Die Gebühren die für die Nutung vom Service entstehen, sind einfach. Hierbei handelt es sich je nach Zahlungsmethode entweder um eine Pauschale oder um eine Gebühr die abhängig von der Geldhöhe ist. Die Erfahrungsberichte von anderen Nutzern sind überwiegend positiv, wie der Test zeigt.