Home / Finanzen Blog / AWV-Meldepflicht beachten – Bedeutung und was tun?

AWV-Meldepflicht beachten – Bedeutung und was tun?

AWV-Meldepflicht beachtenSobald man eine Überweisung ins Ausland vornimmt oder aber eine Überweisung aus dem Ausland auf das eigene Konto vorgenommen wird, kann man auf seinem eigenen Kontoauszug den Hinweis „AWV Meldepflicht beachten“ lesen.

Zudem wird auch noch die Telefonnummer der Bundesbank vermerkt, bei diesen Meldungen durchgeführt werden müssen. Die Nummer lautet (0800)-1234-111. Hierbei sollte man wissen, dass diese Nummer nur funktioniert wenn sie innerhalb des deutschen Festnetzes gewählt wird.

Was ist die AWV-Meldepflicht?

Die AWV-Meldepflicht ist ein Teil der Außenwirtschaftsverordnung. Sie besagt, dass an ab einer gewissen Geldsumme melden muss, wenn diesen auf dem eigenen Konto eingegangen ist oder ob man eine solche Zahlung ins Ausland getätigt hat. Diese Meldepflicht besteht innerhalb von Deutschland, bei Überweisungen ins Ausland oder Geldeingängen aus dem Ausland auf das eigene Konto und ist im Paragraph 11 des Außenwirtschaftsgesetzes in Verbindung mit den Paragraphen 67 ff geregelt.

Durch die AWV Meldepflicht soll es möglich gemacht werden statistisch zu erfassen, wieviel Kapital ins Ausland transferiert wird oder aus dem Ausland nach Deutschland gelangt.

AWV ab wieviel Geld und was muss man beachten?

Was ist die AWV-MeldepflichtDie AWV Meldepflicht tritt dann in Kraft wenn eine Summe ab 12.500 Euro transferiert wird. Handelt es sich um mehrere Zahlungen einer Einzelperson, die jeweils nicht die Summe von 12.500 Euro erreichen, dann muss man hierbei keine Meldung vornehmen.

Dabei müssen alle natürlichen, juristischen und gebietsansässige Personen oder Firmen die ihren Sitz in Deutschland haben dieser Meldepflicht nachkommen. Die Summe von 12.500 Euro gilt dann wenn es sind um Auslandszahlungen, Bargeldzahlungen, Lastschrifteinlösungen, Schecks oder Auslandsüberweisungen handelt.

Eine Ausnahme bilden hier Zahlungen in Fremdwährungen die erst ab einem Gegenwert von 50.000 USD meldepflichtig werden.

Privatpersonen

Privatpersonen haben die Möglichkeit die AWV Meldepflicht per Telefon oder Online vorzunehmen.

Das sollte ein Unternehmer beachten

Unternehmer müssen sich bevor sie eine Meldung vornehmen können bei der Bundesbank eine Benutzerregistrierung einholen. Nur durch diese ist die Bundesbank dann in der Lage die Meldung zu verwerten und in der Außenwirtschaftsstatistik erfassen zu können. Danach können sie die Meldung auch Online vornehmen.

FAQ

Besteht die AWV-Meldepflicht bei PayPal Überweisungen?

Besteht die AWV-Meldepflicht bei PayPalBei PayPal kann der Hinweis auf die AWV Meldepflicht selbst bei kleineren Zahlungen bereits auf den Auszügen zu finden sein. So lange die Summe aber nicht 12.500 Euro oder mehr beträgt darf man sie ignorieren.

Ist es AWV meldepflichtig wenn ich etwas bei eBay kaufe?

Wenn man eine Zahlung bei eBay vornimmt oder Geld als Erlös aus einem Verkauf erhält, gilt auch hierbei die Grenze von 12.500 Euro, selbst wenn ein entsprechender Vermerk im Zahlungsverkehr zu finden ist.

Sind Tagesgeld oder andere Geldanlagen meldepflichtig nach der Außenwirtschaftsverordnung?

Die AWV Meldepflicht wird hier dann gelten gemacht, wenn man bei einer ausländischen Bank ein Tagesgeld oder Festgeldkonto eröffnet und dabei Rückzahlungen ab einem Betrag von 12.500 Euro erhält.

Kann die Meldepflicht auch Online vorgenommen werden?

Privatpersonen haben auch die Möglichkeit sich telefonisch mit der Bundesbank in Verbindung zu setzen um die Meldung vorzunehmen. Zudem können sie die Meldung Online tätigen. Unternehmer sind dazu verpflichtet zunächst eine Benutzerregistrierung bei der Bundesbank zu beantragen, damit sie in der Außenwirtschaftsstatistik erfasst werden können. Erst danach ist eine Meldung Online auch hier möglich.

Wo finde ich das AWV Meldepflicht Formular?

Das Formular zur AWV Meldeplicht kann man auf der Webseite der Bundesbank erhalten. Im Formularcenter stehen Vorlagen bereit die man sich kostenlos downloaden kann.

Bis wann muss man die Meldung durchgeführt haben?

Die AWV Meldefrist gewährleistet eine Meldefrist welche bis zum 7. Kalendertag des Folgemonates ermöglicht wird. Dies wird ab dem Zeitraum der Zahlung oder Buchung berechnet.

Gibt es Ausnahmen von der AWV Meldepflicht?

Wenn man einen Ausfuhrerlös oder eine Wareneinfuhr erhält, dann unterliegen diese nicht der AWV Meldepflicht. Auch Einlagen oder Kredite deren Laufzeit unter einem Jahr liegt, müssen nicht gemeldet werden. Zahlungen für Dienstleistungen sind aber sehr wohl zu melden. Wenn der Betrag den man eingezahlt hat oder eingenommen hat, dann darf man den Hinweis auf dem Kontoauszug auch einfach ignorieren und muss keinerlei Meldungen vornehmen.

Kann es dazu kommen, dass man eine Strafe zahlen muss, wenn man die AWV Meldepflicht nicht beachtet?
Wenn man die AWV Meldepflicht missachtet, kann es zu Bußgeldzahlungen bis zu 30.000 Euro kommen.

Das Wichtigste bei der AWV Meldepflicht

  • Die AWV Meldepflicht ist Teil der Außenwirtschaftsverordnung.
  • Meldepflichtig sind Beträge ab 12.500 €
  • Ausnahme sind Zahlungen in Fremdwährungen, hierbei gelten 50.000 USD als meldepflichtig
  • Die Bestimmungen für die AWV Meldepflicht sind auch bei PayPal oder eBay Konten geltend
  • Meldungen zur AWV können Online vorgenommen werden, doch Unternehmer müssen sich hierfür erst durch die Bundesbank eine Benutzerregistrierung geben lassen.
  • dient nur statistischen Zwecken

Fazit

Die AWV Meldepflicht muss dann wahrgenommen werden, wenn Zahlungen in oder aus dem Ausland die Summe von 12.500 Euro überschreiten. Dies gilt auch bei PayPal und eBay Konten, bei denen der Hinweis oft auch bei kleinen Zahlungen auf dem Kontoauszug zu lesen ist, sobald es sich um Zahlungsverkehr mit dem Ausland handelt. Dabei dient die AWV Meldepflicht nur rein statistischen Zwecken, kann aber ein Bußgeld bis zu 30.000 nach sich ziehen, wenn man sie missachtet. Die einzige Ausnahme bilden hierbei Zahlungen in Fremdwährungen. Hierbei erfolgt die AWV Meldepflicht ab einer Summe von USD 50.000.

Auch interessant

Geld nach Pakistan überweisen

Wenn man Geld nach Pakistan überweisen möchte, dann hat man hierfür verschiedene Möglichkeiten auf welche …