Home / Investment / Festgeld Kroatien – Geldanlage und Zinsen im Vergleich

Festgeld Kroatien – Geldanlage und Zinsen im Vergleich

Was ist Festgeld nach Kroatien senden im VergleichFestgeld ist eine besondere Anlageform, die gerade für langfristige Anleger interessant ist. Sie wird häufig als Altersvorsorge verwendet oder für andere Anlässe, die weit in der Zukunft liegen. Das Festgeld wird immer für einen festen Zeitraum angelegt und innerhalb der Laufzeit kommt der Anleger nicht an das Kapital heran. Aus dem Grund eignet sich das Festgeld nur für Anleger, die langfristig auf das Kapital verzichten können und für die Zukunft sparen wollen.

Das Festgeld ist im Grunde ein Sparbuch mit einer festen Laufzeit. Das Kapital wird auf ein spezielles Konto angelegt und bleibt dort erhalten bis die Laufzeit beendet ist. Anschließend wird das Kapital inklusive der angefallenen Zinsen auf das Konto überwiesen und steht dem Anleger zur freien Verfügung.

Fast alle Banken bieten ihren Kunden die Möglichkeit, Kapital in Form von Festgeld anlegen zu können, aber gerade bei den deutschen Banken hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass sich Festgeld als Anlageform nicht wirklich lohnt.
Zwar wird das Kapital für den festen Zeitraum auf einem Konto gelagert und der Anleger kann nicht darüber verfügen, aber der Anleger will Rendite bekommen und das ist in Deutschland heute kaum möglich.

Die wirtschaftliche Situation in Deutschland ist sehr schlecht und das wirkt sich auch auf die Verzinsung beim Festgeld aus. Aus dem Grund sind immer mehr Anleger auf das europäische Ausland ausgewichen. Immer interessanter in Bezug auf Festgeld als Geldanlage ist Kroatien geworden.

Festgeld Kroatien Vergleich

Tipp

moneyou test

MoneYou

Sehr gute Sparfonds

  • flexible Geldanlage
  • Mit Einlagensicherung
  • 100 % online
  • Keine Depotgebühren
Tipp

fondsdiscount Geldanlage test

FondsDiscount

Spar-Tarife für Ihr Depot

  • exklusive Sonderkonditionen
  • Viele Sparplan-Fonds
  • Ab 25 Euro/Monat
  • Keine Depotgebühren
Tipp

Zinspilot geldanlage Test

ZINSPILOT

Tages- und Festgeld

  • viele Länder
  • zentrales ZINSPILOT-Konto
  • mit Einlagensicherung
  • Europäische Sparprodukte
Tipp

Exporo Anlage im Test

EXPORO

Immobilieninvestments

  • ab 500,-Euro
  • attraktiven Zinsen
  • hohe Transparenz
  • Gebührenfrei

Ist mein Festgeld in Kroatien sicher?

Ist mein Festgeld in Kroatien wirklich sicher?Aufgrund der aktuellen Richtlinien, die seit dem Jahr 2011 in vielen europäische Länder gelten, ist das Festgeld in Kroatien sehr sicher. In Kroatien gibt es den kroatischen Einlagensicherungsfond, der für jeden Anleger und für jede Bank gilt. Der Fond ist in erster Linie als Sicherheit gedacht und sichert die Anleger bei möglichen Schadensfällen ab. Bis zum Jahr 2011 war das Festgeld als Anlageform nicht so sicher, denn bis dahin waren die Gelder nur bis 20.000 Euro abgesichert und das war für die meisten Anleger nicht ausreichend.

Seit der aktuellen Einlagensicherung sind die Festgelder bei den kroatischen Banken mit bis zu 100.000 Euro abgesichert. Jede Bank ist heute verpflichtet einen Einlagensicherungsfonds in die Wege zu leiten, damit die Sicherheit der Gelder gewährleistet werden kann. Jedes Festgeldkonto, das unter 100.000 Euro Kapital liegt ist dank der Einlagensicherungsfonds heute zu 100% abgesichert.

Im Schadensfall kommt der Staat zum Tragen und wird innerhalb von 20 Tagen das Kapital an den Anleger überweisen. In Zukunft soll die Überweisung sogar noch schneller funktionieren.
Bis 2024 sollen alle Kapitalanlage bis zu sieben Tage brauchen und dann auf dem Konto zur Verfügung stehen.

Lohnt sich eine Festgeld Geldanlage in Kroatien?

Lohnt sich eigentlich eine Festgeld Geldanlage in Kroatien?Allein aufgrund der kroatischen Einlagensicherungsfonds lohnt sich Festgeld als Geldanlage in Kroatien, denn das Kapital ist zu 100% abgesichert, zumindest bis zu einer Höhe von 100.000 Euro. Allerdings besteht bei Großanlegern auch die Möglichkeit, das Kapital auf mehre kroatische Banken zu verteilen, um die 100.000 Euro pro Festgeldkonto nicht zu überschreiten. Zudem muss das Konto mit der Zinszugabe immer im Auge behalten werden, denn die Höhe der Einlagensicherung ist inklusive der Zinsen und allen anderen Einlagen.

Somit muss das Kapital ab einer gewissen Höhe immer wieder umgelagert werden, aber das ist nur nach der Laufzeit möglich. Das Festgeld wird immer für eine feste Laufzeit gewählt. Die kroatischen Banken stellen dafür verschiedene Laufzeiten zur Verfügung von drei Monaten bis hin zu mehreren Jahren. Die häufigste Laufzeit liegt zwischen drei und zehn Jahren. Innerhalb dieser Zeit kann das Kapital nicht umgelegt werden, aber im Vorfeld gut verteilt werden, um die 100.000 Euro Grenze nicht zu überschreiten und somit eine perfekte Sicherheit zu haben.

In Kroatien sind die Zinsen zurzeit sehr hoch und somit lohnt sich auf jeden Fall Festgeld als Anlageform zu wählen. Zudem ist die Eröffnung eines Festgeldkontos in Kroatien meist kostenfrei und es fallen meist auch keine Führungsgebühren an.
Mit Hilfe des Online-Bankings kann der Anleger jederzeit und kostenfrei auf das Konto schauen und die Rendite überprüfen.

Die Mindesteinlage für ein Festgeldkonto liegt bei den kroatischen Banken bei 10.000 Euro. Die Höchsteinlage ist auf 100.000 Euro beschränkt. Die Mindestlaufzeit für ein Festgeldkonto liegt bei sechs Monaten. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt, allerdings kann bei hohen Laufzeiten manchmal nicht auf einen festen Zins wert gelegt werden. Grundsätzlich gilt aber, je länger die Laufzeit umso höher sind auch die Zinsen.

Wieso sind die Geldanlage Zinsen in Kroatien höher?

Wieso sind die Geldanlage Zinsen in Kroatien höher im Vergleich?Kroatien zählt zu einem der Länder, die in den letzten Jahren eine Art Aufschwung erleben. Nicht nur in Bezug auf den Urlaub wird Kroatien mit seinen Küstenregionen und seinem einmaligen Klima immer interessanter, auch in Sachen Geldanlage kommt Kroatien immer mehr ins Gespräch. Das liegt in erster Linie daran, dass Kroatien zu einem der wenigen Länder gehört, die eine geringe Verschuldung haben.

Eine geringe Verschuldung bedeutet eine hohe Bonitätsrate und somit können die Zinsen in Kroatien viel höher gesetzt werden. Die hohen Zinsen sind der Grund dafür, dass immer mehr Deutsche Kroatien als Land für die Festgeldanlage auswählen. Dabei handelt es sich nicht nur um Lockangebote, denn mit dem Angebot wird das Festgeldkonto eröffnet und meist für den gesamten Zeitraum bleibt der Zinssatz mit einem festen Zins erhalten.

Fazit

In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass Kroatien in vielerlei Hinsicht ein interessantes und spannendes Land ist. Anleger sind von Kroatien als Land für Festgeld und ähnliche Anlageformen überzeugt, denn aufgrund der niedrigen Verschuldung des Staates können die kroatischen Banken den Anlegern hohe Zinsen für Festgeld und viele andere Anlageformen anbieten.

Die Banken locken mit einer kostenfreien Kontoeröffnung, keine Gebühren in Bezug auf die Kontoführung und flexiblen Laufzeiten. Zudem ist die Einlagenhöhe auf 100.000 Euro beschränkt und somit ist eine 100% Sicherung garantiert. Kroatien zählt zur EU und seit 2011 gibt es die kroatischen Einlagensicherungsfonds, welche die Festgeldeinlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro für

Auch interessant

Festgeld Zypern - Geldanlage und Zinsen im Vergleich

Festgeld Zypern – Geldanlage und Zinsen im Vergleich

Das Festgeld ist eine besondere Form der Kapitalanlage, die schon seit Jahrzehnten für planungsbereite Anleger …