Home / Finanzen Blog / Geld nach Thailand überweisen

Geld nach Thailand überweisen

Man kann aus unterschiedlichsten Gründe n eine Überweisung nach Thailand tätigen wollen. Hierbei kann es darum handeln, dass man selbst die Kosten für den eigenen Urlaub im Vorfeld begleichen möchte. Oder aber man möchte jemanden Geld zukommen lassen, der in Thailand wohnhaft ist. Um eine solche Überweisung durchführen zu können kann man auf das SEPA- Verfahren der Banken zurückgreifen oder auch eine Auslandsüberweisung tätigen. Wählt man das SEPA-Verfahren aus, so muss man wissen, dass man hierfür dann die IBAN Nummer, die BIC Nummer und den vollständigen Namen des Senders und des Empängers wissen muss.

Gleichzeitig besteht dann noch die Auswahl des Institutes welches die Überweisung für einen durchführen soll. Denn dabei kann man die eigene Hausbank wählen oder einen spezialisierten Anbieter. Je nachdem worauf die eigene Wahl fällt, kann sich dies auf die Bearbeitungszeit und die Kosten auswirken. Gerade bei den Banken findet man hier oft deutlich höhere Kosten vor, als es bei den spezialisierten Anbietern der Fall ist.

Denn die Banken müssen für eine Überweisung nach Thailand mit ausländischen Banken zusammenarbeiten und zudem noch einen Währungsumtausch durchführen.
Bei den spezialisierten Anbietern sind diese Schritte nicht notwendig da diese über weltweite Filialen verfügen über welche sie dann den gesamten Zahlungsverkehr abwickeln können. Vor einer Überweisung nach Thailand sollte man die verschiedenen Angebote miteinander vergleichen.

currencyfair Erfahrungen

currencyfair

Fünf Überweisungen Gratis!

  • Ein Weltklasse-Kundenservice, sehr gute Wechselkurse und dauerhaft günstige Überweisungen ins Ausland und nach Deutschland überzeugen. Einziger Nachteil ist, die geringe Auswahl an Ländern.

TransferWiese

TransferWiese

Erste Überweisung Gratis!

  • Transferwise ist ein sehr guter Anbieter für Auslandsüberweisungen. Die Überweisungen sind einfach, bequem und sicher. Das wichtigste ist das die Überweisungen auch viel günstiger sind als mit der Bank.

Azimo

AZIMO

Erste Überweisung Gratis!

  • Azimo ist ein sehr kompetenter Partner für die Auslandsüberweisung. Bei Azimo hat man eine große Auswahl an Ländern und die Überweisungen sind sicher und günstig.

Wie lange dauert es, wenn ich Geld  nach Thailand überweise

Die Dauer einer Überweisung nach Thailand wird grundlegend davon mitbestimmt auf welchem Weg man die Überweisung tätigen möchte. Hierbei spielt es eine Rolle ob die Überweisung durch die eigene Hausbank oder durch einen spezialisierten Anbieter durchgeführt wird. Bei der Hausbank kann eine solche Überweisung unter Umständen 1-3 Bankarbeitstage in Anspruch nehmen.

Dabei muss man bei Überweisungen an einem Freitag immer miteinberechnen, dass es auch entsprechend länger dauern wird, bis der Empänger dann über die angewiesene Summe verfügen kann. Bei den Geldtransfer Anbietern laufen diese Überweisungen in der Regel deutlich schneller.  Es gibt sogar Anbieter die es möglich machen können, dass man noch am selben Tag über das Geld verfügen kann.

Kosten

Betrachtet man die Kosten einer Überweisung nach Thailand so muss man hierbei berücksichtigen, wer die Überweisung für einen ausführen wird.

Mit der Bank Geld nach Thailand überweisen

Überweist man Geld durch die eigene Bank nach Thailand so kann es sein, dass die Kosten im Vergleich zu den Geldtransfer Anbietern dann bis zu 20 Euro teurer ausfallen können.
Denn die Bank muss um eine solche Überweisung überhaupt durchführen zu können, immer mit anderen Banken zusammenarbeiten die sich im Ausland befinden. Dies schlägt sich dann auch in den Endkosten für den Überweisenden oder den Empfänger nieder. Ebenso ist ein Währungsumtausch erforderlich, der dann noch zusätzliche Kosten verursachen wird.

Mit einem anderen Anbieter Geld nach Thailand überweisen

Überweist man Geld mit einem Geldtransfer Anbieter so profitiert man dann von der internen Unternehmensstruktur. Diese Anbieter besitzen in der Regel Zweigstellen auf der gesamten Welt. So wird eine Einzahlung im Inland vorgenommen und die Auszahlung findet dann im Ausland statt. Dies ist von großem Vorteil, denn es ist bei diesem Vorgang nicht notwendig, dass ein Währungsumtausch durchgeführt werden muss.

Ebenso entfällt die notwendige Zusammenarbeit mit anderen Banken in diesem Fall ganz. Diese Faktoren machen sich dann aber auch bei den Kosten bemerkbar, die bei einem Geldtransfer Anbieter deutlich günstiger ausfallen, als es bei den Hausbanken der Fall wäre. Die Differenz kann bis zu 20 Euro betragen. Viele Geldtransfer Anbieter offerieren Erstkunden auch die erste Überweisung ganz kostenlos.

Fazit

Wenn man die Kosten und die Bearbeitungszeit einer Überweisung nach Thailand genauer betrachten möchte, dann muss man zunächst darauf achten bei wem man denn den Auftrag gibt. Denn wenn man die Überweisung durch die eigene Bank tätigen möchte, scheint dieser Weg auf den ersten Blick die beste Variante zu sein. Hausbanken sind aber immer darauf angewiesen, dass sie mit anderen Banken im Ausland zusammenarbeiten müssen um eine solche Überweisung überhaupt erst möglich machen zu können.

Gleichzeitig ist ein Umtausch in die Fremdwährung erforderlich. Dies macht sich dann später bei den Kosten bemerkbar und wirkt sich auch auf die Bearbeitungszeit aus.

Lässt man die Überweisung durch einen Geldtransfer Anbieter durchführen so hat man den Vorteil, dass dieser über mehrere Filialen auf der gesamten Welt verfügt.
So wird eine schnelle und unkomplizierte Einzahlung im Inland und eine ebenso einfache Auszahlung im Ausland möglich gemacht. Viele Geldtransfer Anbieter ermöglichen die erste Überweisung sogar ganz kostenlos.

Jetzt Land auswählen!

Auch interessant

Geld nach China überweisen

Möchte man gerne Geld nach China überweisen, so kann dies aus verschiedenen Gründen erforderlich sein. …