Home / Auslandskrankenversicherung Thailand im Vergleich

Auslandskrankenversicherung Thailand im Vergleich

Die besten Auslandskrankenversicherungen Thailand im VergleichThailand hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Fernreiseziel gemausert. Das Land verfügt nicht nur über eine gute touristische Infrastruktur, sondern auch über paradiesische Strände, eine üppige Vegetation und artenreiche Tauchgründe.

Das kleine Königreich zieht nicht nur Wassersportler in ihren Bahn, auch Familien und Individualtouristen haben Thailand für sich entdeckt.

Allerdings lauern in Thailand auch viele Krankheitsgefahren, warum sich eine Auslandsversicherung anbietet.

Beste Auslandskrankenversicherungen für Thailand

Tipp

Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung Test

Hanse Merkur

  • Auslandsversicherung
  • für paar Tage oder Jahre buchen
  • top Service
  • günstig
Tipp

N26 Bankkonto mit Reiseversicherung Test

N26 Konto

  • Konto mit Reiseversicherung
  • Gebührenfreie Bargeldabhebungen in Fremdwährungen
  • inkl. Flug- und Gepäckversicherung
  • inkl. Versicherungsschutz für Ski und Wintersport
Tipp

Miles and More kreditkarte im test

Miles&More

  • Kreditkarte mit Auslandsreisekrankenversicherung
  • Pro 2 Euro Kartenumsatz 1 Meile sammeln
  • 4.000 Meilen Willkommensbonus
  • Unbegrenzte Meilengültigkeit

Was bei der Auslandskrankenversicherung für Thailand beachten?

Die besten Reisekrankenversicherungen Thailand im VergleichDie gesetzliche Krankenkasse übernimmt in Thailand keine Behandlungskosten und auch der Rücktransport nach Deutschland wird nicht bezahlt. Ohne eine Zusatzversicherung müssen sämtliche Kosten vom Patienten getragen werden. Allein aus dem Grund lohnt es sich eine Reisekrankenversicherung abzuschließen, die für Aufenthalte von 10 Tagen bis 5 Jahren gibt. Um eine Auslandskrankenversicherung abschließen zu können, die einen ausreichenden Schutz bietet gibt es ein paar Kriterien die zu beachten sind.

Dazu gehört in erster Linie die Reisedauer. Gerade die Reisedauer ist wichtig, denn die Auslandskrankenversicherung muss für den gesamten Aufenthalt in Thailand aktiv sein, um eventuelle Behandlungskosten zu vermeiden.

Beim Abschluss der Auslandskrankenversicherung muss auf die versicherten Tage geachtet werden, die in der Police stehen. Es gibt die verschiedenen Laufzeiten von einer normalen Reiseversicherung, die bis zu 14 Tage Gültigkeit hat bis hin zu einer langen Auslandskrankenversicherung für Thailand, die für bis zu fünf Jahre aktiv sein kann. Die Anbieter sind die beste Entscheidungshilfe, denn sie bieten verschiedene Tarife und Leistungen an.

Das zweite Kriterium ist in dem Fall die Leistung der Versicherung. Die Leistung ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich, aber gerade die Selbstbeteiligung spielt für Versicherte immer eine Rolle. Es gibt Anbieter, die ohne Selbstbeteiligung auskommen und es gibt Anbieter, in deren Police eine Selbstbeteiligung enthalten ist. Wichtig ist, dass alle normalen Behandlungskosten in Thailand mit der Auslandskrankenversicherung inbegriffen sind. Auch eine eventuelle Rückführung mit Krankentransport sollte enthalten sein, denn ein Rücktransport kann leicht einige Tausend Euro kosten, welche die meisten Patienten nicht bezahlen können. In den Leistungen einer Auslandskrankenversicherung ist in erster Linie der Basis-Schutz enthalten, der sich auf die Behandlungskosten bezieht.

Aber es gibt auch noch andere Leistungen, die im Idealfall vorhanden sein sollten:

  • Kostenübernahme für einen Zahnartbesuch
  • Schwangerschaftuntersuchungen

Auch die Obergrenze der Leistungen muss beachtet werden, denn viele Versicherungen setzen Grenzen, die aber in der Police nachzulesen sein sollten.

Zudem spielt die Prämie eine wichtige Rolle. Bei der heutigen Auswahl an Versicherungen, die Auslandskrankenversicherungen für Thailand anbieten, werden nicht nur die Leistungen, sondern auch die Prämien verglichen. Eine normale Reisekrankenversicherung gibt es zwischen 10 und 20 Euro und eine Auslandskrankenversicherung für einen längeren Zeitraum beginnt bei etwa 20 Euro. Mit Hilfe von Vergleichsrechnern kann man die einzelnen Versicherungen, deren Leistungen und deren Prämien schnell und einfach miteinander vergleichen, um das beste Angebot zu finden. Grundsätzlich hängt die Höhe der Prämie allerdings von den folgenden Faktoren ab:

  • Anzahl der Reisetage
  • Grund für die Reise
  • Lebensalter der Versicherten
  • eventuelle Vorerkrankungen

Auslandskrankenversicherung  für Thailand: Wo beantragen?

In den letzten Jahren hat sich der Bereich der Auslandskrankenversicherung immens verändert, denn gerade in der Versicherungsbranche besteht nicht mehr nur die Möglichkeit einer persönlichen Beratung, sondern auch ein Abschluss online ist möglich.

Vor Ort

Die Beantragung einer Auslandskrankenversicherung für Thailand wird in der Regel mit dem klassischen Beratungsgespräch in der Filiale oder Zuhause durchgeführt. Für beide Möglichkeiten muss ein Termin gemacht werden, damit der Berater ausreichend Zeit hat. Zu diesem Termin sind alle notwendigen Unterlagen mitzubringen von dem Personalausweis, der gültig sein muss bis hin zu den Reiseunterlagen. Gerade die Reiseunterlagen sind sehr wichtig, denn anhand der Unterlagen kann der Berater die beste Variante der Auslandskrankenversicherung für Thailand bestimmen. Die Beantragung selber dauert nur wenige Minuten, denn innerhalb von kurzer Zeit hat der Berater alle Unterlagen bereitgestellt und mit der Unterschrift ist die Auslandskrankenversicherung für Thailand abgeschlossen. Die Auslandskrankenversicherung ist wirksam, sobald die Prämie bezahlt wurde.

Die Auslandskrankenversicherung Thailand online beantragen

Mittlerweile hat sich im Bereich der Versicherungen viel getan und auch online kann eine Auslandskrankenversicherung für Thailand abgeschlossen werden. Es ist kein Berater notwendig und auch ein Termin muss nicht gemacht werden. Online kann die Auslandskrankenversicherung zu jeder Zeit erfolgen. Feste Termine gibt es nicht. Der Interessent muss sich einfach für einen Anbieter entscheiden und sich auf der Internetseite umschauen. Alle Informationen sind dort vorhanden, die sich auf die einzelnen Versicherungsarten beziehen. Mit den richtigen Buttons ist der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung für Thailand schnell erledigt. Die Unterlagen, welche die Versicherung braucht, können eingescannt und online versendet werden. Die Versicherung wird um alle Unterlagen bitten, die auch von einem Berater verlangt werden. Die Beantragung der Versicherung dauert in der Regel nur wenige Minuten.

Anbieter einer Auslandskrankenversicherung Thailand

  • HanseMerkur
  • ADAC
  • AOK
  • HUK
Eine der bekanntesten Versicherungen auf dem Markt ist die HanseMerkur kümmert sich schon seit einigen Jahrzehnten um ihre Kunden und erweitert ihre Leistungen anhand der aktuellen Situation. Im Portfolio befinden sich auch verschiedene Versicherungen, die für eine Reise ins Ausland geeignet sind. Die Preise liegen zwischen 15 und 20 Euro.
Der ADAC ist keine Versicherung, sondern ein Automobilclub. Bekannt sind die „Gelben Engel“ für ihre Leistungen rund um das Fahrzeug, aber auch sie haben ihr Portfolio mit einer Auslandsversicherung erweitert, die in der Mitgliedschaft enthalten ist. Separate Kosten, in Form einer zusätzlichen Prämie, kommen auf das Mitglied nicht zu.
Die AOK ist die bekannteste Krankenkasse in Deutschland, die Millionen von Kunden hat. Das Portfolio der AOK ist umfangreich und beginnt bei der gesetzlichen Krankenversicherung führt über die Zusatzversicherungen und endet bei einer passenden Auslandskrankenversicherung.
Die HUK ist eine der preiswertesten Versicherungen auf dem Markt, die eher als Fahrzeugversicherung bekannt ist. Aber auch die HUK hat sich der Situation angepasst und ihr Portfolio mit einer Auslandsversicherung erweitert. Preisbewusste Kunden sind bei der HUK immer genau richtig.

FAQ

Wann sollte die Auslandskrankenversicherung für Thailand spätestens beantragt werden?

Für die Einreise nach Thailand ist kein Visum notwendig und aus dem Grund reicht es aus, wenn die Auslandskrankenversicherung so abgeschlossen wird, dass die Prämie vor der Reise nach Thailand bezahlt ist.

Wie lange ist eine Auslandskrankenversicherung Thailand gültig?

Die Gültigkeit der Auslandskrankenversicherung für Thailand ist so lange gültig, wie die Reisedauer ist. Es gibt Versicherungen für bis zu 14 Tagen und andere sind bis zu fünf Jahren gültig.

Ist die Krankenversicherung in Thailand Pflicht?

Grundsätzlich ist eine Auslandskrankenversicherung für eine Reise nach Thailand keine Pflicht, aber allein aufgrund der anderen Lebensumstände, des anderes Klimas und der Nahrungsmittel sollte eine Versicherung abgeschlossen werden, um Behandlungskosten und mehr zu vermeiden.

Fazit

Eine Auslandskrankenversicherung für Thailand ist keine Pflicht, sollte aber ein Muss sein, um teuren Behandlungskosten zu entgehen. Die Versicherungen bieten verschiedene Varianten an, von der einfachen Reiseversicherung bis hin zur ausgedehnten Auslandskrankenversicherung. Entscheidet für die richtige Versicherung ist die Aufenthaltsdauer, der Grund für den Aufenthalt und natürlich auch die Leistungen. Wichtig ist, dass Basis-Leistungen enthalten sind, aber auch Rückholungskosten und Schwangerschaftsuntersuchen sollten in der Versicherung inbegriffen sein. Die Leistungen bestimmten die Höhe der Prämie. Die Auslandskrankenversicherung kann vor Ort oder online abgeschlossen werden.