Home / Finanzen Blog / Auslandsüberweisung IBAN – SO GEHT ES

Auslandsüberweisung IBAN – SO GEHT ES

Überweisungen ins Ausland sind heutzutage keine Seltenheit mehr. Denn oftmals überweist man Geld zu Verwandten die dort wohnhaft sind, oder zahlt auf diesem Weg einen Einkauf den man im Ausland getätigt hat. Wer eine Überweisung ins Ausland tätigen möchte hat die Möglichkeit dies nicht nur auf dem Weg durch eine reguläre Auslandsüberweisung erledigen zu können, sondern er kann das auch die das IBAN Verfahren der Bank in Auftrag geben.

Das IBAN Verfahren ist jedermann eigentlich bereits von den Zahlungen im Inland her bekannt. Um diese durchführen zu können, benötigt man einige Angaben.

Dazu zählen die IBAN Nummer, die BIC Nummer und der vollständige Name des Senders und des Empfängers. Gleichzeitig hat man auch die Auswahl darüber, wer die Überweisung für einen durchführen soll.

Dies kann zum einen die eigene Hausbank sein und zum anderen ein externer Anbieter, welcher sich auf Auslandsüberweisungen spezialisiert hat. Hierbei sollte man wissen, das gerade die externen Anieter oftmals deutlich günstigere Konditionen anbieten, als es bei den Hausbanken der Fall ist. Dies wirkt sich sowohl auf die Kosten als auch auf die Dauer der Auslandsüberweisung gleichermassen aus.

currencyfair Erfahrungen

currencyfair

Fünf Überweisungen Gratis!

  • Ein Weltklasse-Kundenservice, sehr gute Wechselkurse und dauerhaft günstige Überweisungen ins Ausland und nach Deutschland überzeugen. Einziger Nachteil ist, die geringe Auswahl an Ländern.
Sieger

TransferWiese

TransferWiese

Erste Überweisung Gratis!

  • Transferwise ist ein sehr guter Anbieter für Auslandsüberweisungen. Die Überweisungen sind einfach, bequem und sicher. Das wichtigste ist das die Überweisungen auch viel günstiger sind als mit der Bank.

Azimo

AZIMO

Erste Überweisung Gratis!

  • Azimo ist ein sehr kompetenter Partner für die Auslandsüberweisung. Bei Azimo hat man eine große Auswahl an Ländern und die Überweisungen sind sicher und günstig.

Wie kann ich eine Auslandsüberweisung mit IBAN tätigen?

Um eine IBAN Überweisung ins Ausland tätigen zu können, werden erst einmal einige wichtige Angaben benötigt. Dazu gehören die IBAN Nummer (die internationale Kontonummer), die BIC Nummer (die internationale Bankleitzahl) und der vollständige Name des Senders und des Empfängers. Diese Daten findet man in der Regel auf der eigenen Bankkarte vor, kann sie aber auch auf den Konteinzügen immer wieder ersehen.

Man kann die eigentliche Überweisung nun durch die Hausbank oder auch durch einen externen Anbieter durchführen lassen. Bei der Hausbank kann man vor Ort das entsprechende Formular ausfüllen. Oder man führt die Überweisung Online durch, wo man im internen Menü auch die Option Auslandsüberweisung vorfindet. Hier wird man bereits vor dem Ausfüllen darauf hingewiesen, dass erhöhte Gebühren im Gegensatz zur regulären IBAN Überweisung in Rechnung gestellt werden.

Entscheidet man sich für einen externen Anbieter um eine Auslandsüberweisung durchführen zu lassen, dann meldet man sich Online bei diesen an. Auch hier muss man die relevanten Daten eingeben, damit die Überweisung überhaupt erst durchgeführt werden kann.
Allerdings wird man dort feststellen, dass die Kosten bereits von Anfang an recht transparent dargestellt werden, so das man weiß zu welchen Konditonen die Überweisung durchgeführt werden wird. Ebenso geben viele Anbieter ihren Kunden die Möglichkeit die erste Überweisung sogar kostenfrei durchzuführen.

Wie lange dauert eine Auslandsüberweisung mit IBAN?

Eine Auslandsüberweisung durch die IBAN Nummer kann unterschiedlich lange dauern. Dies ist abhängig davon bei wem man die Überweisung in Auftrag geben wird. Wählt man die eigene Hausbank aus, so muss man einige Faktoren berücksichtigen. Die Hausbank muss zunächst einen Währungsumtausch durchführen. Zudem ist sie immer darauf angewiesen, mit anderen Banken zusammen zu arbeiten welche sich im Ausland befinden.

Deshalb muss man damit rechnen dass es 1-3 Tage dauert bis die Überweisung durchgeführt worden ist. In manchen Ländern kann es sogar bis zu einer Woche dauern. Sollte man die IBAN Überweisung durch einen externen Anbieter durchführen lassen, sehen die Konditionen ein wenig anders aus. Denn diese arbeiten mit einem eigenen System. Die Anbieter verfügen in der Regel über mehrere Filalen auf der gesamten Welt.

So zahlt man sein Geld im Inland ein und im Ausland wird es durch eine Filiale des gleichen Anbieters ausgezahlt. Es findet kein direkter Währungsumtausch und auch keine Zusammenarbeit mit anderen Banken statt.
Deshalb gibt es Anbieter, die es möglich machen können, dass der Empfänger sogar schon innerhalb weniger Stunden oder innerhalb eines Tages über die Gelder verfügen kann.

Fazit

Eine Überweisung per IBAN ins Ausland, stellt eine einfache Alternative zur eigentlichen Auslandsüberweisung dar. Das Verfahren ist denkbar einfach und unterscheidet sich nur minimal von dem IBAN Verfahren, welches einem schon vom Inland her bekannt ist. Wichtig hierbei ist die Wahl des ausführenden Institutes. Denn diese wirkt sich sowohl auf die Dauer als auch auf die Kosten der Überweisung aus. Wer eine Überweisung per IBAN ins Ausland planen sollte, der sollte sich vorher genau über die Kosten und Konditionen der jeweiligen Anbieter informieren.

Jetzt Land auswählen!

Auch interessant

Neues Konto eröffnen trotz Kontopfändung – SO GEHT’S`!

Schulden sind heutzutage ein extrem großes Thema. Dabei sind schon Jugendliche davon betroffen. Obwohl diese …