Home / Finanzen Blog / Überweisung ins Ausland Kosten – GELD GÜNSTIG SENDEN

Überweisung ins Ausland Kosten – GELD GÜNSTIG SENDEN

Es kann eine Vielzahl von Gründen geben, aus denen man sich dazu veranlasst sieht Geld ins Ausland zu überweisen. Auf der einen Seite kann es sein, dass man einen Freund oder Verwandten unterstützen möchte, welcher sich gerade im Ausland aufhält. Oder man selbst möchte die Kosten für den nächsten Urlaub, wie zum Beispiel das Hotel im Vorfeld bezahlen.Sobald man dafür Geld ins Ausland überweisen muss, spricht man von einer Auslandsüberweisung.

Um diese überhaupt erst tätigen zu können, sind einige Daten erforderlich. So muss amn den vollständigen Namen und die Anschrift des Empfängers angeben. Ebenso wichtig sind die international gültigen Kontodaten beider Seiten. Dazu gehören die BIC und die IBAN Nummer. Die Währung muss angegeben werden sowie der Überweisungsbetrag und auch die eigenen Kontodaten. Wenn man eine Auslandsüberweisung nur ungenügend ausfüllt, wie zum Beispiel die BIC Nummer nicht angibt, kann es teuer werden.

Denn den ausführenden Banken ist es gestattet eine sogenannte Repair Gebühr zu verlangen. In diesem Fall ermitteln diese die Daten selbst und stellen sie dem Überweisenden oder Empäfnger in Rechnung.
Sobald eine Auslandsüberweisung die Höhe von 12.500 Euro übersteigt , wird sie meldepflichtig. Dabei werden die Informationen an die Bundenbank für Außenwirtschaftsstatistik übermittelt. Auslandsüberweisungen kann man durch das Formular für die Auslandsüberweisung in Auftrag geben, oder auch durch das bekannte Iban System überweisen lassen. Dabei kann man sie durch die eigene Hausbank oder durch einen externen Anbieter in Auftrag geben.

currencyfair Erfahrungen

currencyfair

Fünf Überweisungen Gratis!

  • Ein Weltklasse-Kundenservice, sehr gute Wechselkurse und dauerhaft günstige Überweisungen ins Ausland und nach Deutschland überzeugen. Einziger Nachteil ist, die geringe Auswahl an Ländern.

TransferWiese

TransferWiese

Erste Überweisung Gratis!

  • Transferwise ist ein sehr guter Anbieter für Auslandsüberweisungen. Die Überweisungen sind einfach, bequem und sicher. Das wichtigste ist das die Überweisungen auch viel günstiger sind als mit der Bank.

Azimo

AZIMO

Erste Überweisung Gratis!

  • Azimo ist ein sehr kompetenter Partner für die Auslandsüberweisung. Bei Azimo hat man eine große Auswahl an Ländern und die Überweisungen sind sicher und günstig.

Wie hoch sind die Kosten für eine Überweisung ins Ausland?

Wie hoch die Kosten für eine Auslandsüberweisung werden, ist stark abhängig davon durch wen man diese tätigen lässt. Denn je nach Institut fallen dann höhere oder niedrigere Kosten an. Bei einer Auslandsüberweisung werden die SWIFT Gebühren fällig. Diese können dem Sender oder dem Empfänger der Auslandsüberweisung in Rechnung gestellt werden. Wenn man eine Überweisung ins Ausland durch die eigene Hausbank tätigt spielt auch der Wechselkurs eine wichtige Rolle. Denn hierbei muss man den Ankauf der Devisen mit einberechnen.

Die Kosten einer Auslandsüberweisung dürfen aber tatsächlich bis zu 10 Prozent der eigentlichen Überweisungssumme betragen. Je nachdem wie hoch diese Summe ist, können dort sehr hohe Gebühren anfallen. Zusätzliche Kosten können noch entstehen, wenn die Banken für die Ausführung der Auslandsüberweisung darauf angewiesen sind, dass sie mit Partnerbanken im Ausland zusammenarbeiten müssen. Wer demnach eine Auslandsüberweisung tätigen möchte, sollte die Kosten im Vorfeld erfragen, damit es hierbei nicht zu unangenehmen Überraschungen kommen kann.

Wie lange dauert eine günstige Überweisung ins Ausland?

Wenn man eine Auslandsüberweisung tätigen möchte, muss man hierbei wissen, dass es keinerlei gesetzlich festgelegte Fristen gibt, in denen eine Auslandsübeerweisung getätigt werden müsste. Auch hierbei spielt die Wahl des Anbieters eine große Rolle. Die spezialisierten Geldtransfer Anbieter sind in der Lage die Auslandsüberweisung manchmal innerhalb weniger Stunden abwickeln zu können. Das liegt allerdings an ihrem internen System. Denn diese Anbieter führen überhaupt keinen Währungsumtausch durch und arbeiten in der Regel auch nicht mit anderen Banken zusammen.

Stattdessen wird das Geld bei einer Filale des Anbieters im Inland eingezahlt und von einer anderen Filiale des selben Anbieters im Ausland wieder ausgezahlt. Bei den Banken spielt der Faktor eine Rolle, dass diese immer auf die Zusammenarbeit mit den Banken im Ausland angewiesen sind um eine Auslandsüberweisung überhaupt erst durchführen zu können. Hier kann eine solche Überweisung 3 Tage bis zu einer Woche dauern. Das kommt dann darauf an, in welches Land die Überweisung getätigt werden soll.

Fazit

Wer eine Auslandsüberweisung tätigen möchte, sollte im Vorfeld einige Überlegungen durchführen.

Hierzu gehört zum ersten die Frage nach der Wahl des Verfahrens und zum zweiten auch die Wahl des ausführenden Institutes für die Auslandsüberweisung. In den meisten Fällen sind Auslandsüberweisungen bei den Hausbanken nicht nur teuer, sondern sie dauern auch länger.

Bei den Geldtranser Anbieter proftiert man von deren internen Unternehmensstruktur. Diese wirkt sich sowohl auf die Kosten als auch auf die Dauer der Auslandsüberweisung aus. Es gibt noch eine weitere Besonderheit bei den externen Anbietern. Denn viele von diesen bieten die erste Überweisung sogar kostenfrei an. Ein Vergleich der unterschiedlichen Optionen ist in jedem Fall lohnenswert.

Jetzt Land auswählen!

Auch interessant

Überweisung nach Japan

Wie jede Auslandsüberweisung, die über eine durchschnittliche Bank in ein Land ohne EURO – Währung …