Home / Uncategorized / Überweisung ins Ausland Sparkasse – GELD GÜNSTIG SENDEN

Überweisung ins Ausland Sparkasse – GELD GÜNSTIG SENDEN

Gelder ins Ausland zu überweisen ist heutzutage keine Seltenheit mehr. Auf der einen Seite kann man so schnell und einfach jemanden Geld senden, der sich im Ausland aufhält. Auf der anderen Seite kann man so selbst die Kosten für den nächsten Urlaub oder eine Bestellung im Ausland bezahlen. Es ist auch recht einfach Geld ins Ausland schicken zu können. Man kann diese Zahlungen durch eine Auslandsüberweisung oder auch durch das SEPA- Verfahren erledigen lassen.

Bei der SEPA Überweisung ist es allerdings wichtig, dass man die BIC Nummer die IBAN Nummer und den vollständigen Namen des Senders und des Empfängers angibt. Die Überweisung selbst kann man durch einen externen Anbieter oder auch durch die eigene Hausbank durchführen lassen, wie zum Beispiel durch die Sparkasse. Die Sparkasse hat eine Vielzahl von Kunden, welche sich vermutlich zuerst auch an diese wenden würden, wenn sie eine solche Überweisung ins Ausland planen. Hierbei sollte man durchaus auch die Kosten näher betrachten, bevor man sich für eine Überweisung entscheidet.

currencyfair Erfahrungen

currencyfair

Fünf Überweisungen Gratis!

  • Ein Weltklasse-Kundenservice, sehr gute Wechselkurse und dauerhaft günstige Überweisungen ins Ausland und nach Deutschland überzeugen. Einziger Nachteil ist, die geringe Auswahl an Ländern.
Sieger

TransferWiese

TransferWise

Erste Überweisung Gratis!

  • Transferwise ist ein sehr guter Anbieter für Auslandsüberweisungen. Die Überweisungen sind einfach, bequem und sicher. Das wichtigste ist das die Überweisungen auch viel günstiger sind als mit der Bank.

Azimo

AZIMO

Erste Überweisung Gratis!

  • Azimo ist ein sehr kompetenter Partner für die Auslandsüberweisung. Bei Azimo hat man eine große Auswahl an Ländern und die Überweisungen sind sicher und günstig.

Wieso ist die Überweisung ins Ausland bei anderen Anbietern günstiger als bei der Sparkasse?

Die Gründe dafür warum eine Überweisung bei einem externen Anbieter günstiger sind, als es bei der Sparkasse der Fall ist sind recht einfach zu überschauen. Die Problematik besteht in der Ausführung der Überweisung. Wenn man bei der Sparkasse Geld überweisen möchte, dann muss diese an der Grenze zuerst einen Währungsumtausch durchführen.

Dieser ist vom jeweiligen Wechselkurs abhängig und wird mit Gebühren belegt. Im Folgenden muss die Sparkasse mit Banken zusammenarbeiten die ihren Sitz im Ausland haben, damit der Empfänger sein Geld überhaupt erst erhalten kann. Dabei entstehen zusätzliche Gebühren. Diese werden entweder dem Sender oder dem Empfänger der Überweisung in Rechnung gestellt.

Betrachtet man nun die externen Anbieter, so bieten diese eine andere Funktionweise. Die meisten dieser Anbieter haben Filialen auf der gesamten Welt.

So zahlt man sein Geld bei einer Filiale im Inland ein und im Ausland wird das Geld bei einer Filiale des selben Anbieters wieder ausgezahlt. Ein Währungsumtausch wird zwar vorgetäuscht, findet aber eigentlich nicht statt.

Den die Summe wird lediglich umgerechnet. Gleichzeitig besteht keine Notwendigkeit mit anderen Banken zusammen arbeiten zu müssen. Deshalb können die Kosten hierbei deutlich geringer gehalten werden, da auch der Verwaltungsaufwand nicht so hoch und mit Gebühren belastet ist.

Wie lange dauert eine Überweisung ins Ausland über einen externen Anbieter ?

Auslandsüberweisungen können unterschiedlich lange dauern. Hier muss man allerdings feststellen, dass die externen Anbieter aufgrund ihrer internen Unternehmenstruktur deutlich bessere Konditionen anbieten können. Durch die Tatsache, dass alle Vorgänge intern abgewickelt werden, wird es möglich gemacht, dass die Empfänger innerhalb eines Tages, in manchen Fällen sogar schon innerhalb weniger Stunden über das Geld verfügen können. Diese Konditionen können die Hausbanken nicht bieten, da es ihnen nicht möglich ist ohne ausländische Banken die Überweisung tätigen zu können.

Fazit

Wenn man eine Auslandsüberweisung tätigen möchte, sollte man sich im Vorfeld schon die Konditionen der jeweiligen Anbieter ansehen. Denn hier machen sich deutliche Unterschiede bemerkbar. Eine günstige und schnelle Variante der Auslandsüberweisung ist es wenn man auf einen externen Anbieter ausweicht. Während die Hausbanken mit anderen Banken zusammenarbeiten und einen Währungsumtausch durchführen müssen, ist diese bei den externen Anbietern nicht erforderlich.

Dies macht sich sowohl bei den Kosten als auch bei der Dauer der Überweisung für den Kunden bemerkbar. Dabei bildete die Sparkasse keine Ausnahme. Auch andere Hausbanken arbeiten mit dem gleichen Prinzip. Deshalb sollte man vor der Überweisung die Kosten genauer betrachten. Viele externe Anbieter machen ihren Kunden sogar das besondere Angebot, dass die erste Überweisung kostenlos ist.

Jetzt Land auswählen!