Home / Geld nach Algerien überweisen – Günstige Geldüberweisung

Geld nach Algerien überweisen – Günstige Geldüberweisung

Geld nach Algerien überweisenVerschiedene Ursachen können dazu führen, dass Geld nach Algerien gesendet werden muss. Vielleicht steht in baldiger Zukunft ein Urlaub an oder ein Freund braucht dringend finanzielle Unterstützung. Dann muss eine Möglichkeit zur Überweisung her.

Auf dem Markt haben sich die Transferdienste breit gemacht und bei der großen Auswahl fällt die Wahl nicht leicht. Aufgrund der verschiedenen Möglichkeiten, der Dauer und der unterschiedlichen Kosten haben wir die besten und günstigen Überweisungsmöglichkeiten zusammengestellt.

Geldüberweisung Anbieter im Vergleich

Sieger

TransferWiese

TransferWise

Erste Überweisung Gratis!

  • Transferwise ist ein sehr guter Anbieter für Auslandsüberweisungen. Die Überweisungen sind einfach, bequem und sicher. Das wichtigste ist das die Überweisungen auch viel günstiger sind als mit der Bank.

Azimo

AZIMO

Erste Überweisung Gratis!

  • Azimo ist ein sehr kompetenter Partner für die Auslandsüberweisung. Bei Azimo hat man eine große Auswahl an Ländern und die Überweisungen sind sicher und günstig.

TransferGo Erfahrungen

transferGO

Schnelle Internationale Überweisungen!

  • transferGo überzeugt mit schnellen Überweisungen ins Ausland und niedrigen Gebühren. Die Bedienung ist intuitiv und sicher.
logo

EUR

Wie kann ich Geld nach Algerien überweisen?

Geld von Algerien nach Deutschland sendenTransaktionen ins Ausland können in der heutigen Zeit auf verschiedene Weisen durchgeführt werden. Die erste Weise ist die Transaktion mit Hilfe einer Bank. Die Banken können mit Hilfe von verschiedenen Überweisungsmöglichkeiten Geld in alle Länder der Welt schicken, so auch nach Algerien. Grundsätzlich können Transaktionen, die innerhalb der Eurozone also innerhalb der EU geplant werden mit Hilfe der Sepa-Überweisung erledigt werden. Länder, die außerhalb der Eurozone liegen, dazu gehört auch Algerien, müssen mit einer Auslandsüberweisung bedacht werden. Eine Auslandsüberweisung durch die Bank ist eigentlich recht einfach. Dazu muss in erster Linie die IBAN-Nummer des Empfängers und natürlich auch der Name des Empfängers bekannt sein. Mit diesen Angaben und einem Überweisungsträger ist die Auslandsüberweisung innerhalb von wenigen Minuten fertig, wenn klar ist, wer für die Gebühren aufkommt.

Neben der Auslandsüberweisung mit Hilfe einer Bank gibt es noch eine weitere Weise, um Transaktionen nach Algerien und in alle anderen Länder der Welt durchzuführen. In den letzten paar Jahren haben sich sogenannte Transferdienste entwickelt, die für eine schnelle und kostengünstige Transaktion stehen. Sie bieten sich überwiegend für schnelle Transaktionen außerhalb der EU an, denn eine normale Auslandsüberweisung kann bis zu mehreren Tagen dauern und mit Hilfe der Transferdienste ist die Transaktion innerhalb von vier Werktagen ausgeführt.

Heute sind die Transferdienste gut vernetzt und haben Referenzkonten in fast allen Ländern der Erde, so auch in Algerien. Im Grunde arbeiten die Transferdienste nach einem ganz einfachen Prinzip, sie überweisen das Geld von einem Konto im Land zu einem anderen Konto im Land. Das Geld verlässt also im Grunde das Land überhaupt nicht. Das ermöglicht eine schnelle Transaktion auch nach Algerien.

Mit der Bank das Geld senden

Algerien ist ein Land, das am anderen Ende der Welt liegt und somit außerhalb der Europäischen Wirtschaftszone. Aus dem Grund bietet sich nur eine Auslandsüberweisung an, die mit einer Bank ausgeführt werden kann. Eine solche Auslandsüberweisung ist in zwei Versionen ausführbar. Die erste Version ist das Ausfüllen eines Überweisungsträgers in der Filiale. In der Bankfiliale stehen die Überweisungsträger zur Verfügung. Zudem besteht die Version auf den Onlinedienst zurückzugreifen, denn auch online stehen Auslandsüberweisungsträger zur Verfügung. Einige Konten müssen für den Service erst freigeschaltet werden. Die IBAN-Nummer des Empfängerkontos ist ein Muss, ansonsten lässt sich die Auslandsüberweisung nach Algerien nicht ausführen.

Überweisung nach Algerien mit einem Geldtransfer Anbieter

Bei den Transferdiensten spielt es keine Rolle, ob sich Algerien in der EU befindet oder nicht. Die Transaktion ist schnell und ohne Umstände erledigt. Grundvoraussetzung für die Nutzung der Transferdienste ist ein eigenes Konto. Nicht nur der Empfänger braucht ein Konto bei dem ausgesuchten Transferdienst, auch der Sender muss über ein Konto verfügen. Einen besonderen Service bieten die Transferdienste Neukunden an. Sie können sich auf kostenlose Auslandsüberweisungen freuen.

Wie viel kostet eine günstige Auslandsüberweisung nach Algerien

Die günstige Möglichkeit, um eine Auslandsüberweisung nach Algerien durchzuführen liefern in jedem Fall die zahlreichen Transferdienste. Schon Neukunden können von den preiswerten Angeboten profitieren, denn sie können bis zu drei Überweisungen nach Algerien vollkommen kostenfrei durchführen. Alle weiteren Auslandsüberweisungen sind zwar kostenpflichtig, liegen aber weit unter den Preisen einer normalen Auslandsüberweisung. Je nach Höhe der Überweisungssumme beginnen die Gebühren ab 3,00 Euro für eine Überweisung. Bei einer normalen Auslandsüberweisung per Bank sind mit bis zu 20 Euro Gebühren zu rechnen.

Dauer einer Geldüberweisung nach Algerien

Die Dauer für eine Geldüberweisung nach Algerien hängt von dem ausgesuchten Transaktionsdienst ab. Bei der Bank muss mit einer Dauer von bis zu sieben Tagen gerechnet werden. Schaltet sich noch eine Korrespondenzbank ein, dann kann es sich um weitere Tage hinziehen. Grundsätzlich sind alle Banken darauf bedacht, die Überweisung umgehend auszuführen.

Bei einem Transferdienst ist die Dauer wesentlich geringer. In der Regel brauchen die großen Transferdienste nur 24 Stunden bis die Gutschrift erfolgt. Spätestens nach vier Werktagen befindet sich das Geld auf dem Konto in Algerien.

FAQ

Ist eine Geldüberweisung mit einem Geldtransfer-Anbieter sicher?

Die Sicherheit der Geldtransfer-Dienste hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Kontrollen durch öffentliche Behörden sorgen dafür, dass das Geld auch bei einer Überweisung nach Algerien vollkommen sicher ankommt. Zudem sind die Seiten der Anbieter heute alle gut verschlüsselt.

Muss ich das Geld nach Algerien in Algerische Dinar oder Euros senden?

Die Überweisung kann ganz normal in Euro ausgeführt werden. Der Anbieter wechselt das Gel bis zur Gutschrift in Algerische Dinar um.

Geld nach Algerien überweisen: Fazit

Die schnellste, einfachste und kostengünstigste Möglichkeit, um Geld nach Algerien zu überweisen sind die großen Transferdienste, die ihren Service im Internet anbieten. Neukunden profitieren von dem Angebot, dass bis zu drei Überweisungen kostenfrei sind. Auch ansonsten sind die Gebühren überschaubar und nicht mit den Gebühren der Banken zu vergleichen, die weit über 10 Euro pro Auslandsüberweisung liegen.