Home / Geldüberweisung Frankreich – Geld von Deutschland nach Frankreich senden

Geldüberweisung Frankreich – Geld von Deutschland nach Frankreich senden

Die Geldüberweisung nach FrankreichSie möchten Geld nach Frankreich überweisen und suchen verzweifelt nach einem Anbieter, über den Sie eine günstige Auslandsüberweisung tätigen können?

Dafür müssen sie nicht recherchieren, denn in Frankreich gilt genauso der Euro, wie in Deutschland auch. Also wird eine Überweisung per SEPA – Verfahren viel günstiger, wenn nicht sogar kostenlos.

Günstiger Geldtransfer nach Frankreich im Vergleich

Sieger

TransferWiese

TransferWise

Erste Überweisung Gratis!

  • Transferwise ist ein sehr guter Anbieter für Auslandsüberweisungen. Die Überweisungen sind einfach, bequem und sicher. Das wichtigste ist das die Überweisungen auch viel günstiger sind als mit der Bank.

Azimo

AZIMO

Erste Überweisung Gratis!

  • Azimo ist ein sehr kompetenter Partner für die Auslandsüberweisung. Bei Azimo hat man eine große Auswahl an Ländern und die Überweisungen sind sicher und günstig.

TransferGo Erfahrungen

transferGO

Schnelle Internationale Überweisungen!

  • transferGo überzeugt mit schnellen Überweisungen ins Ausland und niedrigen Gebühren. Die Bedienung ist intuitiv und sicher.
logo

EUR

Wie kann ich Geld nach Frankreich senden?

Da Frankreich zum EWR gehört, also dem europäischen Raum angehört, können Sie problemlos von ihrer Hausbank aus Geld überweisen. Es ist abhängig von der jeweiligen Bank, ob in diesem Fall Gebühren auf sie zukommen, denn das handhabt jede Bank für sich selbst.

Seit dem Jahre 2016 wurde eine konkrete Regelung für SEPA – Überweisungen festgelegt. Danach sind Geldtransfers ins europäische Ausland, über das SEPA – Lastschriftverfahren, für Sie kostenfrei. Sie benötigen nur die IBAN des Empfängers und die BIC der jeweiligen Bank, um Ihren Freunden, Verwandten, Bekannten, oder anderen Personen, Geld nach Frankreich zu überweisen. Das Verfahren unterscheidet sich nicht von einer Inland – Überweisung per SEPA – Lastschrift.

Dasselbe funktioniert auch andersherum. Sie haben zum Beispiel Einnahmen aus einem Gewerbe, einem Ferienhaus o.dgl. in Frankreich, die Sie auf Ihr deutsches Bankkonto überweisen lassen wollen? Das ist kein Problem. Oder, Sie kaufen online etwas in Frankreich ein, dann können Sie auch problemlos das SEPA – Lastschriftverfahren nutzen, um die Ware zu bezahlen. Alles per Online – Banking, bargeldlos und gratis für Sie.
Noch eine Möglichkeit wäre die Nutzung von PayPal. Auch hier liegt der Fall so, dass Sie Gelder in EU angeschlossene Länder genauso übermitteln können, wie innerhalb Deutschlands. Voraussetzung ist natürlich, dass Sie ein PayPal – Konto besitzen.

Wieviel kostet eine günstige Auslandsüberweisung nach Frankreich?

Bei den meisten Hausbanken ist eine Überweisung nach Frankreich kostenlos. Das gilt auch für PayPal – Zahlungen, die Sie privat (an einen Freund senden) tätigen. Geschäftszahlungen kosten Gebühren, nicht nur solche, die Sie nach Frankreich oder in ein anderes, europäisches Land senden. Diese Gebühren richten sich nach dem Betrag, der übermittelt werden soll.

Dauer einer Geldüberweisung nach Frankreich

Wenn Sie das SEPA – Lastschriftverfahren über Ihre Hausbank, für eine Zahlung nach Frankreich nutzen, so ist diese in 1 – 2 Tagen bei dem Empfänger.

Nutzen Sie PayPal, dann kommt es auf den Zeitpunkt an, an dem Sie das Geld senden. Ist es kein Werktag, also ein Wochenende oder Feiertag, dann kann es schon mal bis zum nächsten Werktag dauern. Ansonsten geht der Betrag innerhalb von ein paar Stunden an den Empfänger. Dafür müssen alle Zahlungsangaben korrekt und vollständig ausgefüllt sein. Möchten Sie eine andere Zahlungsweise und einen anderen Anbieter zum Überweisen beauftragen, können Gebühren anfallen.

Kosten einer Auslandsüberweisung nach Frankreich

Zum Beispiel möchten Sie eine Schnell – Überweisung mit TransferWise tätigen, dann kostet Sie das eine Grundgebühr (Fixgebühr) und Prozente auf den Betrag. Bei 1.000 € werden dem Empfänger nur 995,29 € ausgezahlt, denn die Gebühr für den Transfer beträgt: 4,71 €.
Für Händler, die das PayPal – Verfahren für Ihre monatlichen Überweisungen nutzen besteht die Möglichkeit, dass sie sich auf gesonderten Antrag hin, eine Merchant Rate gewähren lassen können. In diesem Fall wird ihnen eine variable Gebühr (zzgl. einer festen Gebühr) berechnet. Dies ist aber nur der Fall, wenn in Euro umgerechnet werden muss.

Das könnte bspw. so aussehen:

  • Für einen Betrag, der weniger als 2,000 € ist, fällt eine variable Gebühr von 2,49 % an.
  • Ist der Betrag höher als 2,000 €, dass sind es nur noch 2,19 % usw.
  • Je höher der Betrag, desto geringer sind die Prozente, die an Gebühren berechnet werden.

FAQ

Ist eine Geldüberweisung mit einem Geldtransfer-Anbieter sicher?

Über Ihre eigene Hausbank im Online Banking Verfahren oder auch mit PayPal sind Ihre Zahlungen / Überweisungen nach Frankreich genauso sicher, als wenn Sie innerhalb Deutschlands überweisen würden.

Muss ich das Geld in CFP oder Euros senden?

Da Frankreich seit 2016 den Euro als Hauptwährung annerkannt hat (sein Januar 2012 sind auch keine Umtauschaktionen von CFP auf € mehr möglich), überweisen Sie in Euro. In Frankreich wird dann der Betrag auch in Euro ausgezahlt.

Fazit

Innerhalb der EU – Länder Geld zu überweisen, ist kinderleicht. Sie machen nichts anderes, als wenn Sie innerhalb Deutschlands, von Ihrer Bank aus, Geld von A nach B senden. Das kann alles mit dem Online Banking Verfahren von Ihrem heimischen PC oder der entsprechenden App von Ihrem Handy aus getätigt werden. Es geht alles einfach, schnell, bargeld- und beleglos.