Home / Günstige Auslandsüberweisung Island – Überweisung nach Island

Günstige Auslandsüberweisung Island – Überweisung nach Island

Überweisung nach IslandIsland ist eine kleine Insel im Süd-Westen der Europäischen Union und seit 2010 offiziell eines der zahlreichen Mitglieder der EU. Aufgrund der Zugehörigkeit sind Geldüberweisungen nach Island mittlerweile genauso kostengünstig wie eine Überweisung, die landesintern ausgeführt wird.

Wir haben im Bereich der Geldtransferdienste die zusätzlichen Möglichkeiten für eine Überweisung nach Island vergleichen und die preiswertesten und besten Angebote herausgesucht. Auf einen Blick können Sie sich für einen Anbieter entscheiden.

Geldüberweisung Anbieter im Vergleich

currencyfair Erfahrungen

currencyfair

Fünf Überweisungen Gratis!

  • Ein Weltklasse-Kundenservice, sehr gute Wechselkurse und dauerhaft günstige Überweisungen ins Ausland und nach Deutschland überzeugen. Einziger Nachteil ist, die geringe Auswahl an Ländern.
Sieger

TransferWiese

TransferWise

Erste Überweisung Gratis!

  • Transferwise ist ein sehr guter Anbieter für Auslandsüberweisungen. Die Überweisungen sind einfach, bequem und sicher. Das wichtigste ist das die Überweisungen auch viel günstiger sind als mit der Bank.

Azimo

AZIMO

Erste Überweisung Gratis!

  • Azimo ist ein sehr kompetenter Partner für die Auslandsüberweisung. Bei Azimo hat man eine große Auswahl an Ländern und die Überweisungen sind sicher und günstig.

Wie kann ich Geld nach Island senden?

Island gehört seit 2010 zur Europäischen Union und um eine Überweisung nach Island durchzuführen bieten sich im Grunde zwei Varianten an, die Sepa-Überweisung durch die Bank oder die Überweisung mit Hilfe eines der zahlreichen Geldtransferdienste, die ihren Service im Internet anbieten. Jede Variante hat seine Vor- und Nachteile, die von der Schnelligkeit der Gutschrift bis hin zu den Kosten für die Überweisung reichen.

Geld mit der Bank nach Island senden

Günstige Geldüberweisung Auslandsüberweisung IslandDie erste Möglichkeit um Geld nach Island zu überweisen wird durch die Banken gewährleistet. Banken befinden sich in jeder Stadt und in jeder Gemeinde. Die meisten Verbraucher besitzen ein Girokonto, mit dem eine sogenannte Sepa-Überweisung durchgeführt werden kann. Bei der Sepa-Überweisung handelt es sich um einen einheitlichen Zahlungsverkehr, der innerhalb der EU genutzt wird. Mit der Sepa können inländische, aber auch grenzüberschreitend Zahlungen getätigt werden.

Die Sepa-Überweisung gibt es seit 2008 und alle Staaten, die in der Eurozone liegen können von der Methode der Überweisung profitieren und dazu gehört auch Island. Island ist seit einigen Jahren Mitglied der EU und somit können Überweisungen nach Island durch die Bank mit dem Sepa-Verfahren durchgeführt werden. Dazu bestehen zwei Möglichkeiten, online und in der Filiale. Für die Online-Funktion ist eine Anmeldung auf der Webseite der jeweiligen Bank notwendig. Dort befindet sich der Überweisungsträger für die Sepa-Überweisung. Mit einer Sepa-Überweisung können Überweisungen in unbegrenzter Höhe ausgeführt werden. Dazu werden Informationen benötigt, die auf dem Überweisungsträger eingetragen werden müssen.

Dazu gehören:

  • Name des Empfängers
  • IBAN
  • BIC
  • Geldsumme
  • Verwendungszweck

Sobald alle Informationen auf dem Datenträger eingetragen sind, kann er bei der Bank eingereicht werden. In der Filiale stehen Überweisungsautomaten bereit, an denen die Überweisungen nach Island durchgeführt werden können. Die Mitarbeiter können bei der Ausfüllung einer Sepa-Überweisung helfen.

Geldtransfer Anbieter

Eine weitere Möglichkeit für eine Überweisung nach Island wird durch die Geldtransferdienste angeboten. Heute gibt es zahlreiche Geldtransferdienste, die ihren Service im Internet auf ihren Webseiten für alle Verbraucher anbieten, die das 18. Lebensjahr erreicht haben. Grundvoraussetzung für die Nutzung der Geldtransferdienste ist ein Kundenkonto bei dem jeweiligen Service. Auch der Empfänger muss ein Kundenkonto besitzen, auf dem die Überweisung eintreffen kann.

Für die Überweisung wird nur das Kundenkonto des Empfängers benötigt und schon kann die Überweisung durchgeführt werden. Die Geldtransferdienste arbeiten nach einem ganz simplen Prinzip. Sie verfügen mittlerweile in fast allen Ländern der Erde Referenzkonten, die zu Überweisungszwecken genutzt werden. Somit verlässt das überwiesene Geld eigentlich nicht das Land, sondern wird nur von einem Konto zum anderen Konto überwiesen.

Wie viel kostet eine günstige Auslandsüberweisung nach Island?

Eine günstige Überweisung nach Island ist zu inländischen Gebühren möglich, denn die Überweisung mit dem Sepa-Verfahren vereinfacht die Überweisung ins Ausland nicht nur, sondern ist zudem sehr kostengünstig. Aber auch die Geldtransferdienste können mit geringen Gebühren punkten. Gerade Neukunden haben die Möglichkeit von kostenfreien Überweisungen zu profitieren, denn viele Geldtransferdienste bieten eine bis drei Überweisungen zur Kundenwerbung komplett kostenfrei an.

Dauer eine Geldüberweisung nach Island

In den letzten Jahren hat sich gerade im Bereich der Geldüberweisungsdauer einiges getan. Mit Hilfe der Sepa-Überweisung braucht die Überweisung nach Island keine Wochen mehr. Manchmal ist die Gutschrift schon nach 24 Stunden verfügbar. Je nach Art der Überweisung, der Empfänger, der Sender und einigen anderen Faktoren kann die Dauer für eine Überweisung sich ein wenig verzögern. Bis zu fünf Werktage kann eine solche Überweisung nach Island im Höchstfall dauern. Die Banken sind bedacht, die Überweisung nach Island schnellstmöglich auszuführen, um die Kunden zufriedenzustellen.

Bei den Geldtransferdiensten dauert eine Überweisung nach Island kaum 24 Stunden. Dank der vielen Referenzkonten, die sich überall auf der Welt befinden, geht die Überweisung sehr schnell. Allerdings kann es auch hier zu Verzögerungen kommen. Im Höchstfall brauchen die Geldtransferdienste bis zu vier Werktagen für eine Überweisung nach Island.

FAQ

Ist eine Geldüberweisung mit einem Geldtransfer-Anbieter sicher?

In Punkto Sicherheit haben die Geldtransferdienste in den letzten Jahren deutlich zugelegt. Die Webseiten sind heute gerade bei den großen Anbieter sehr gut verschlüsselt. Zudem sorgen öffentliche Behörden mit regelmäßigen Kontrollen für zusätzliche Sicherheit.

Muss ich das Geld nach Island in Isländischen Kronen oder Euros senden?

Die Überweisung nach Island kann problemlos in Euro durchgeführt werden, denn die Anbieter haben den Service, dass sie bei der Gutschrift automatisch in Isländische Kronen umrechnen.

Fazit

Eine Überweisung nach Island ist mit Hilfe der Sepa-Überweisung durch die Bank möglich, aber auch mit einem der zahlreichen Geldtransferdienste. Schnelligkeit und Kosten sprechen in der Regel für die Geldtransferdienste, aber die Sepa-Überweisung hat für Überweisungen in der EU für eine gute und schnelle Überweisungsart gesorgt. Die Gutschrift ist in beiden Fällen beinah innerhalb von 24 Stunden verfügbar und auch die Kosten halten sich in Grenzen.