Home / Finanzen Blog / Pfändungsschutzkonto Online eröffnen bei der Sparkasse – TIPPS!

Pfändungsschutzkonto Online eröffnen bei der Sparkasse – TIPPS!

Möchte man ein Pfändungsschutzkonto bei der Sparkasse eröffnen , muss man sich damit auseinander setzen dass Ehrlichkeit hier gefragt ist. Denn die Banken haben in der Regel auch die Option Schufaeinträge einsehen zu können. So sind alle fnzanzrelevanten Date ersichtlich.
Kann ich ein Pfändungssschutzkonto bei der Sparkasse eröffnen?

Die Sparkasse gehört zu den Banken, die den Kunden auch ein Pfändungssschutzkonto anbieten. Diese Option sollte man durchaus wahrnehmen, wenn man finanzielle Probleme hat.
Denn das Pfändungssschutzkonto gibt einem die Möglichkeit über1133,080 Euro monatlich gesehen zu verfügen, welche nicht gepfändet werden können. So kann man den allgemeinen Lebensunterhalt noch weiterhin bestreiten und überleben.

Pfändungsschutz Konto Test

P-Konto

Pfändungsschutzkonto ohne SCHUFA

  • Keine Karten- oder Kontosperrung
  • Kindergeld / Sozialleistungen geschützt
  • Konto ohne SCHUFA-Auskunft
  • Pfändungskompetenz-Team

Black&White Konto ohne Schufa Test

Mastercard

BLACK&WHITE Prepaid Konto

  • OHNE Gehaltsnachweis
  • OHNE Schufa-Auskunft
  • Aktivierung in Sekunden
  • Lieferung in 1-2 Werktagen

Wo am besten das Pfändungsschutzkonto eröffnen?

Sparkasse

Die Sparkasse ist eine Möglichkeit um ein Pfändungsschutzkonto eröffnen zu können. Hierbei muss man aber daran denken, dass man vor allem seinen Personalausweis mit sich führt. Meistens verlangen die Sparkassen dann keinen aktuellen Stand der jeweiligen Pfändungen, doch es kann von Vorteil sein, diese dennoch vorzulegen um auch ein Vertrauensverhältnis zum jeweiligen Sachbearbeiter aufbauen zu können.

Hat man dann den Sachverhalt geklärt muss einige Anträge ausfüllen, damit das Pfändungsschutzkonto aktiv wird. Danach werden einem 1133,080 Euro gesichert, die man monatlich verwenden kann um sein

Leben zu gestalten.

Man hat die Möglichkeit sein Pfändungsschutzkonto bei der Sparkasse eröffnen zu können.

Den Antrag auf das Pfändungsschutzkonto kann man auch Online stellen. Hierbei sollte man nur bedenken, dass man seinen Ausweis entweder einscannen oder das Post Ident Verfahren verwenden muss. Die Unterlagen muss man der Bank zusammen mit den Anträgen zusenden.

Fazit

Von Schulden kann jeder betroffen sein. Tatsächlich sagen Statistiken auch aus, dass es in Deutschland viele Betroffene gibt. Diese kommen aus den unterschiedlichsten sozialen Schichten, vom gerade mal 18 – Jährigen bis zum Familienvater.
Wenn erst einmal eine Lohn-oder Kontopfändung vorliegt kann es für viele Menschen zu einem echten Problem werden den eigenen Lebensunterhalt noch sichern zu können. Deshalb gibt es das Pfändungsschutzkonto. Dieses gibt einem die Möglichkeit einen Betrag von 1133,080 zu sichern über die man dann dennoch monatlich verfügen kann.

Auch interessant

P Konto einrichten – Neues Konto eröffnen – SO GEHTS!

Das P-Konto ist in der heutigen Zeit keine Seltenheit mehr. Jede Bank bietet seinen Bestandskunden …