Home / Finanzen Blog / Neues Konto eröffnen trotz Kontopfändung- SO GEHT’S`!

Neues Konto eröffnen trotz Kontopfändung- SO GEHT’S`!

Schulden sind heutzutage ein extrem großes Thema. Dabei sind schon Jugendliche davon betroffen. Obwohl diese nur Teilverträge abschließen können, steht gerade das Handy auf Platz 1 der möglichen Verschuldungsmöglichkeiten bei Jugendlichen. Es ist eine Tatsache, dass Banken Schuldner nicht unbedingt gerne sehen, weil es nahe liegt, dass sie es mit ihren Zahlungsverpflichtungen nicht allzu genau nehmen.

Dennoch hat man auch hier eine Möglichkeit , selbst bereits eine Kontopfändung auf einem bestehenden Konto vorliegt, diese besteht in dem Pfändungsschutzkonto. Eine Lohn- oder Kontopfändung besagt, dass alles Geld das man auf einem Konto liegen hat, für einen selbst unantastbar bleibt, weil es den Gläubigern gehört.

Mit der Eröffnung eines Pfändungsschutzkontos jedoch, sorgt man dafür, dass man einen Freibetrag von 1133,080 Euro im Monat erhalten kann. Dabei sollte man auch wissen, dass selbst bestehende Konten in Pfändungsschutzkonten umgewandelt werden können.

Pfändungsschutz Konto Test

P-Konto

Pfändungsschutzkonto ohne SCHUFA

  • Keine Karten- oder Kontosperrung
  • Kindergeld / Sozialleistungen geschützt
  • Konto ohne SCHUFA-Auskunft
  • Pfändungskompetenz-Team

Black&White Konto ohne Schufa Test

Mastercard

BLACK&WHITE Prepaid Konto

  • OHNE Gehaltsnachweis
  • OHNE Schufa-Auskunft
  • Aktivierung in Sekunden
  • Lieferung in 1-2 Werktagen

Wie kann ich ein neues Konto trotz Kontopfändung eröffnen?

In der Bank eröffnen

Besitzt man bereits ein Konto bei einer Bank besteht die Möglichkeit dieses in ein Pfändungsschutzkonto umwandeln zu lassen. Möchte man ein neues Konto bei einer Bank eröffnen, dann vereinbart man am besten einen Termin. Auch Banken lassen sich zu Neueröffnungen Anträge zu Schufaeinträgen ausfüllen, was bedeutet die Bank weiß schnell Bescheid über die eigenen finanziellen Möglichkeiten. Hier macht es von Anfang an Sinn mit offenen Karten zu spielen.

Dann sollte man das Pfändungsschutzkonto beantragen, damit wenigstens die Gelder bis zu einer Summe von 1133,080 Euro geschützt sind. Ebenso dürfen Sozialgelder wie Unterhalt, Hartz 4 und Kindergeld nicht gepfändet werden. Das wird aber nur für einen Monat gesichert. Hebt man die Gelder nicht innerhalb des Zeitraumes ab, so werden die als Guthaben in den nächsten Monat übernommen und können dann doch gepfändet werden.

Online

Um ein Pfändungssschutzkonto Online eröffnen zu können, bedarf es einer anderen Vorgehensweise. Man muss dabei auch bedenken, dass hier kein persönlicher Kontakt stattfindet.
Oft wird von einem verlangt, dass man eine Kopie des Personalausweises mitsendet. In anderen Fällen wird sogar das Post-Ident Verfahren verlangt. Dafür muss man das Formular der Bank ausdrucken und begibt sich damit und mit seinem Ausweis zur nächsten Postfiliale . Der dortige Mitarbeiter bestätigt dann die Ausweisdaten und man sendet das Dokument mit dem Schreiben an die Bank zu. Danach erhält man alle Unterlagen auf dem Postweg zugesendet.

Fazit

Das Pfändungssschutzkonto bietet Personen, sie verschuldet oder unverschuldet in eine Problemsituation gekommen sind einen Ausweg um dennoch ihren täglichen Lebensunterhalt bestreiten zu können. Denn bei dem Pfändungssschutzkonto gibt es Freibeträge, welche nicht gepfändet werden dürfen , damit man den eigenen Lebensunterhalt sichern kann. Das gibt einen einen gewissen Freiraum um leben zu können und dennoch Geld zur Schuldenabtragung sparen zu können.

Auch interessant

Konto eröffnen trotz Schufa und Pfändung- SO GEHT’S !

Hat man erst einmal Schulden, so kann es recht schnell dazu kommen, dasss man sich …