Home / Wechselstube / Euro in Schwedische Kronen wechseln – Schweden Geld umtauschen

Euro in Schwedische Kronen wechseln – Schweden Geld umtauschen

Schweden – das Land aus dem Ikea stammt – wurde durch den Möbelriesen  und seine Werbung zu einem beliebten Reiseziel der Deutschen. Das skandinavische Land punktet aber nicht nur mit einfach auszubauenden Möbeln, sondern mit auch mit einer weitläufigen Landschaft, grünen Weiden und einer atemberaubenden Natur. Schweden ist zwar Mitglied der EU, aber die Währung ist dem Land erhalten geblieben.

Beste Karten um in Schweden zu beazahlen oder Bargeld abzuheben

Tipp

N26 Bankkonto mit Reiseversicherung Test

N26

Sehr gutes Konto

  • Gebührenfreie Bargeldabhebungen in Fremdwährungen
  • Kostenloses EUR-IBAN-Konto
  • Viele Möglichkeiten
  • Mit Reiseversicherung
Tipp

Miles and More kreditkarte im test

Miles&More

Gold&Blue Kreditkarte

  • Pro 2 Euro Kartenumsatz 1 Meile sammeln
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • 4.000 Meilen Willkommensbonus
  • Unbegrenzte Meilengültigkeit

Welche Währung hat Schweden?

Schwedisches Geld umwechselnSeit 1995 ist Schweden mittlerweile Mitglied der Europäischen Union und das wurde von den Bürgern mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Aber von Anfang an haben die Schweden deutlich gemacht, dass sie ihre Währung nicht hergeben wollen. Aus dem Grund wird auch heute noch mit der Schwedischen Krone bezahlt und nicht mit dem Euro.

Die Schwedische Krone wird von der Schwedischen Reichsbank ausgegeben und ist frei konvertierbar. Sie teilt sich in Münzen und Scheine auf, wobei bei den Kronen die 1, 2, 5 und 10 Nennwerte im Umlauf sind und bei den Banknoten die Werte 20, 50, 100, 200, 500 und 1.000 Kronen.

Eingeführt wurde die Krone in Schweden in seiner Urform im Jahr 1873 und zu diesem Zeitpunkt war sie auch in Dänemark, Norwegen und dem heutigen Island gültig. Die heute bekannte Variante, die in Schweden gültig ist, gibt es seit 1924.

Kann ich in Deutschland Euro in Schwedische Kronen wechseln?

Es besteht natürlich die Möglichkeit in einer deutschen Bank den Euro in Schwedische Kronen zu wechseln, allerdings ist der Wechselkurs sehr schlecht geworden. Der Grund liegt darin, dass die deutschen Banken meist nur eine kleine Menge vorrätig haben und größere Mengen aus Schweden importieren müssen. Die importierten Kronen werden dann noch in den verschiedenen Filialen verteilt. Auch die Wechselstuben in Deutschland bekommen einen kleine Menge an Norwegischen Kronen. Die ganze Einfuhr und die Verteilung ist kostenintensiv und das wird an den Kunden weitergegeben. Somit kann der Wechselkurs von Euro in Schwedischen Kronen bis zu 20% schlechter sein als bei einem Umtauch direkt im Land. Im Idealfall bringt man den Euro nach Schweden und wechselt ihn dort in die Landeswährung, denn dort sind die Kronen schon vorhanden und man bringt den Euro mit, somit ist ein besserer Kurs möglich.

Wo kann ich Schweden Geld umtauschen?

Experten raten den Urlaubern immer, den Euro direkt in Schweden zu wechseln, da der Wechselkurs dort deutlich besser ist und die Gebühren nicht so hoch ausfallen. Es besteht aber auch die Möglichkeit online den Euro in Schwedische Kronen zu tauschen
.

Online Euro in Schwedische Kronen wechseln

Mit einem anderen Anbieter Geld von Schweiz nach Deutschland überweisen im TestSchwedische Kronen können auch Online gewechselt werden. Das funktioniert ganz einfach. Zuerst muss man sich bei der Onlinebank anmelden. Dazu werden die persönlichen Daten verwendet und ein Girokonto muss vorhanden sein. Jetzt kann man aus den verschiedensten Währungen wählen. Mittlerweile werden mehr als 50 verschiedene Währungen angeboten.

Mit Hilfe des aktuellen Wechselkurses kann man nun feststellen, wie viele Schwedische Kronen man für den Euro bekommt. Das Geld muss nun nur noch bestellt werden. Die Währung wird sozusagen eingekauft und verpackt. Innerhalb von wenigen Tagen wird ein Kurier die bestellte Währung in gewünschter Menge bis nach Hause liefern. Das Girokonto wird zur Abbuchung genutzt.

Vor Ort Schwedische Kronen umtauschen

In Schweden kann man fast überall kleine Beiträge von Euro in Schwedische Kronen tauschen. Man sollte immer Beträge bereit haben, denn das Trinkgeld wird auch heute noch überall in Bar angenommen, auch wenn die meisten Schweden sich über die Kartenzahlung freien. In Schweden befinden sich noch ein paar Wechselstuben, die aber überwiegend in den Großstädten zu finden sind. Auch an Flughäfen sind noch Wechselstuben vorhanden. In den meisten Städten sind Banken vorhanden, die in den üblichen Geschäftszeiten einen Wechsel von Euro in Schwedische Kronen möglich machen.

Alternative zu Schwedischer Krone

In den letzten Jahren hat sich der Trend immer mehr in Richtung bargeldlosem Zahlen entwickelt und das ist auch in Schweden der Fall. In Schweden sehen es die Hotels und Restaurants gern, wenn die der Karte gezahlt wird. In den meisten Fällen ist das Trinkgeld schon in der Rechnung enthalten,trotzdem freuen sie sich über eine kleine Zuwendung in bar. Grundsätzlich ist bargeldloses Bezahlen in Schweden üblich.

Mit Gebührenfreier Kreditkarte in Schweden bezahlen

Euro in Schwedische Kronen wechselnGerade für Urlauber bietet sich eine gebührenfreie Kreditkarte an, die es heute bei den bekanntesten Anbietern gibt. Allerdings ist die gebührenfreie Kreditkarte nicht komplett gebührenfrei, nur solange bis keine Nutzung erfolgt. Die Beantragung ist zunächst kostenfrei und kann von allen volljährigen Personen durchgeführt werden. Die Ausstellung ist meist kostenfrei. Erst, wenn mit der Kreditkarte in Schweden bezahlt wird, kommt es zu Kosten. Der Betrag wird in Deutschland von dem Girokonto abgebucht und diese Abbuchung ist meist gebührenpflichtig. Ansonsten sind keine Kosten bei einer gebührenfreien Kreditkarte zu erwarten.

Kreditkarte ansehen!

Multiwährungs Konto mit Schwedischen Kronen

In den letzten Jahren hat sich das Multiwährungskonto immer mehr in den Fokus gesetzt. Gerade für Personen, die viel in anderen Ländern unterwegs sind, bietet sich das Multiwährungskonto an. Im Grunde handelt es sich um ein ganz normales Girokonto. Es funktioniert eigentlich auch genauso. Für die Nutzung wird eine EC-Karte ausgestellt, die zum Bezahlen verwendet wird. Der einzige Unterschied zu einem normalen Girokonto besteht darin, dass vor der Reise die Währung eingestellt werden muss. Mittlerweile kann man aus mehr als 50 Währungen wählen. Im Land wird dann mit der entsprechenden Währung bezahlt und in Deutschland wird die gleiche Summe in Euro abgebucht.

Multiwährungs-Konto ansehen!

Fazit

Schweden befindet sich zwar seit 1995 in der EU, aber trotzdem haben sie immer noch ihre eigene Währung nämlich die Schwedischen Kronen. Dieser Umstand wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Aus dem Grund muss bei einem Urlaub in Schweden der Euro in Schwedische Kronen gewechselt werden. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten von der heimischen Bank über Onlinebestellung der Währung bis hin zum bargeldlosen Bezahlen. Die Schweden haben sich in den letzten Jahren immer weiter entwickelt und heute legen sie viel Wert auf bargeldloses Bezahlen. Das bedeutet, die Ec- oder Kreditkarte reicht völlig aus. Trotzdem sollte ein bisschen Kleingeld immer vorhanden sein, denn Trinkgeld wird überall gern gesehen und das wird meist noch in Bar gegeben.

Auch interessant

Euro in Norwegische Kronen wechseln

Euro in Norwegische Kronen wechseln – Norwegen Geld umtauschen

Norwegen ist ein traumhaft weites Land weit im Norden. Das skandinavische Land ist bekannt für …