Home / Auslandskrankenversicherung Norwegen im Vergleich

Auslandskrankenversicherung Norwegen im Vergleich

Die besten Auslandskrankenversicherungen Norwegen im VergleichAuf der Skandinavischen Halbinsel liegt Norwegen. Im Nordosten grenzt Norwegen an Russland und Finnland und im Osten an Schweden. Norwegen wird amtlich als Königreich Norwegen genannt und gehört nicht zur EU.

Das Land ist eine Reise wert, denn neben den traumhaften Landschaften und den Sehenswürdigkeiten punktet Norwegen auch mit einer einzigartigen Kulinarik.

Bevor eine Reise nach Norwegen stattfindet, sollte sich Gedanken zu einer passenden Auslandskrankenversicherung gemacht werden.

Beste Auslandskrankenversicherungen für Norwegen

Tipp

Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung Test

Hanse Merkur

  • Auslandsversicherung
  • für paar Tage oder Jahre buchen
  • top Service
  • günstig
Tipp

N26 Bankkonto mit Reiseversicherung Test

N26 Konto

  • Konto mit Reiseversicherung
  • Gebührenfreie Bargeldabhebungen in Fremdwährungen
  • inkl. Flug- und Gepäckversicherung
  • inkl. Versicherungsschutz für Ski und Wintersport
Tipp

Miles and More kreditkarte im test

Miles&More

  • Kreditkarte mit Auslandsreisekrankenversicherung
  • Pro 2 Euro Kartenumsatz 1 Meile sammeln
  • 4.000 Meilen Willkommensbonus
  • Unbegrenzte Meilengültigkeit
Tipp

Foyer Global Health Auslandskrankenversicherung im Test

Global Health

  • Perfekte Langzeit Versicherung im Ausland
  • In wenigen Klicks Angebot erhalten
  • Premium Schutz
  • Auf Sie zugeschnittene Leistungen

Was bei der Auslandskrankenversicherung für Norwegen beachten?

Für eine Reise nach Norwegen muss eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden, damit man nicht auf anfallende Kosten sitzen bleibt, die bei Krankheit oder Unfall aufkommen können. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten nicht. Bei der Beantragung einer Auslandskrankenversicherung für Norwegen gibt es einige Punkte zu beachten:

Dauer der Reise

Die besten Reisekrankenversicherungen Norwegen im VergleichBei der Auslandskrankenversicherung wird zwischen der Kurzzeit- und der Langzeitversicherung unterschieden. Die erste Variante bietet sich für normale Touristen an, die bis zu acht Wochen das Land und die Leute erleben wollen. Es spielt aber keine Rolle, ob die acht Wochen am Stück in Norwegen verbracht werden oder die Zeit auf mehrere Urlaube verteilt wird. Wichtig ist, dass die acht Wochen nur innerhalb eines Jahres genommen werden. Die zweite Variante bietet sich für Studenten und Au Pairs an, die mindestens ein Jahr und höchstens fünf Jahre in Norwegen leben wollen. Sie ist vergleichbar mit einer gesetzlichen Krankenversicherung, nur halt für Norwegen.

Leistungen der Versicherung

Grundsätzlich bieten alle Versicherung in Bezug auf die Auslandskrankenversicherungen die gleichen Leistungspakete an. Enthalten ist die Behandlung durch einen Arzt, egal ob Allgemeinmediziner oder Zahnarzt, die Behandlung stationär in einem Krankenhaus in Norwegen und zuletzt auch der Rücktransport, wenn die Krankheit oder der Unfall nicht in Norwegen behandelt werden kann oder die Dauer zu lange ist. Daneben gibt es nur kleine Unterschiede, die von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich sind und individuell angefragt werden sollten.

Alter des Versicherten

Viele Versicherungen achten auf das Alter des Versicherten, denn danach richtet sich die Beitragshöhe. Ein gesunder junger Mensch wird eher selten krank. Anders sieht es bei einem älteren Menschen aus. Aus dem Grund passen die Versicherungen die Beitragshöhen an und ein älterer Mensch muss meist mehr bezahlen. Hier lohnt sich direkt ein Versicherungsvergleich.

Auslandskrankenversicherung  für Norwegen: Wo beantragen?

Dadurch, dass Norwegen zwar im nördlichen Europa liegt, aber nicht zur Eurozone gehört, greifen die gesetzlichen Krankenversicherungen Deutschlands nicht. Um eine ausreichende Sicherheit zu bekommen, bietet sich eine Auslandskrankenversicherung an, die auf zwei Arten beantragt werden kann. Grundvoraussetzung ist ein sechs Monate gültiger Reisepass und die Reisedokumente.

Vor Ort

Trotz der heutigen  Zeit gibt es immer noch viele Versicherungen, die in den Städten Filialen besitzen, in denen Mitarbeiter innerhalb der Öffnungszeiten Beratungen durchführen und Beantragungen von Versicherungen entgegennehmen. Auch heute ist die Vor-Ort-Beantragung sehr beliebt und wird von mehr als 50% der Menschen wahrgenommen. Der persönliche Kontakt mit einem Mitarbeiter und die direkte Beantwortung aufkommender Fragen sprechen für viele Menschen für sich. Aber es muss in der Regel ein Termin gemacht werden, um Wartezeiten zu vermeiden, die aufkommen können, wenn man ohne Termin zu einer Beantragung geht.

Die eigentliche Beantragung der Auslandskrankenversicherung dauert meist nur wenige Minuten, denn die Versicherungen geben alle Informationen in den Computer und somit in die Datenbanken ein  und nach einigen Minuten wird der Vertrag ausgedruckt. Mit der Unterschrift und dem gesetzten Datum ist die Auslandskrankenversicherung aktiv. Der Beitrag wird per Lastschriftverfahren vom Konto abgebucht.

Die Auslandskrankenversicherung Norwegen online beantragen

Immer mehr Menschen greifen auf die Möglichkeit zu, eine Auslandskrankenversicherung über einen Versicherungsvergleich oder die Webpräsenz des Anbieters zu beantragen. Mit Hilfe des Vergleichs kann man zwischen den einzelnen Anbietern wählen und den Anbieter raussuchen, der die besten Konditionen anbietet. Die Webpräsenz der Anbieter hat sich in den letzten Jahren stark verändert und wurde kundenfreundlich angepasst. Die einzelnen Bereiche sind gut strukturiert und auch Laien finden sich leicht zurecht.

Alle wichtigen Informationen werden in die vorhandenen Felder eingetragen. Wichtig ist, dass die Angaben in jedem Fall korrekt sind, sonst könnte es passieren, dass der Vertrag nicht greift und keine Kostenübernahme stattfinden kann. Die Beantragung Online dauert nur wenige Minuten. Die Vertragsunterlagen werden via Mail oder Post versendet. Auch hier wird der Beitrag mit dem Lastschriftverfahren bezahlt.

Anbieter einer Auslandskrankenversicherung Norwegen

  • HanseMerkur
  • ADAC
  • AOK
  • HUK
Mehr als 100 Jahre Erfahrung im Bereich der Versicherung bietet die HanseMerkur ihren Kunden. Sie besitzt nur noch sehr wenige Filialen in den Städten, dafür ist die Internetpräsenz sehr gut. Beratungen können auch am Telefon stattfinden oder in den eigenen vier Wänden. Bequem, Kundenfreundlich und Kompetent.
Der Automobilclub ADAC bietet seinen Kunden drei Mitgliedsformen an, von der kostenlosen Form für Fahranfänger bis hin zur Prämienmitgliedschaft mit vielen Vorteilen. Zudem bietet der ADAC seinen Kunden Auslandskrankenversicherungen an, die nach dem Alter gesetzt werden. Passend für jede Altersklasse.
Die gesetzliche Krankenkasse AOK ist die am meisten gewählte Versicherung von Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Die Leistungen sind umfangreich und es gibt in fast jeder Stadt immer noch Filialen. Auch Zusatzversicherungen wie die Auslandsversicherungen bietet die AOK ihren Kunden an.
Die HUK ist eine der preiswertesten Versicherungen auf dem Markt. Bekannt ist die HUK in erster Linie durch ihre günstige KFZ-Versicherung, aber auch im Bereich Auslandskrankenversicherung kann sie sich sehen lassen. Bei der HUK handelt es sich überwiegend um eine Onlineversicherung.

FAQ

Wann sollte die Auslandskrankenversicherung für Norwegen spätestens beantragt werden?

Bei der Beantragung muss sich im Vorfeld informiert werden, ob die Versicherung direkt nach Unterschrift gültig ist, erst zu einem bestimmten Datum oder nach Beitragszahlung. Anhand dieser drei Faktoren muss die Beantragung gewählt werden. In der Regel reicht 14 Tage vor Reiseantritt.

Wie lange ist eine Auslandskrankenversicherung Norwegen gültig?

Die Gültigkeit der Auslandskrankenversicherung für Norwegen hängt von der Versicherungsart ab. Eine Kurzzeitversicherung ist bis zu acht Wochen gültig und eine Langzeitversicherung bis zu fünf Jahre.

Ist die Krankenversicherung in Norwegen pflicht?

Die Auslandskrankenversicherung für Norwegen ist eine Einreiseverpflichtung, aber Experten sind der Überzeugung, dass sie eine gute Absicherung für alle Fälle ist.

Fazit

Norwegen befindet sich nicht in der Eurozone und somit greift die deutsche Krankenkasse nicht, wenn es im Urlaub zu Krankheiten oder einem Unfall kommt. Die Kosten müssen selbst übernommen werden. Anders sieht es mit einer Auslandskrankenversicherung aus, die vor Ort oder Online beantragt werden kann. Sie übernimmt die Behandlungskosten für Arzt und Zahnart, Kosten für einen stationären Aufenthalt im Krankenhaus und auch die Rücktransportkosten falls notwendig. Mit einer Auslandskrankenversicherung kann man seinen Urlaub genießen ohne sich über mögliche Zusatzkosten Gedanken machen zu müssen.