Home / Auslandskrankenversicherung Philippinen im Vergleich

Auslandskrankenversicherung Philippinen im Vergleich

Die besten Auslandskrankenversicherungen Philippinen im VergleichDie Philippinen gehören zu den schönsten und beeindruckendsten Reisezielen auf der ganzen Welt.

Die einzigartige Lebenskultur und die Landschaften sind typisch für das Land.

Grundsätzlich ist eine Reise zu den Philippinen schon recht teuer und aus dem Grund sparen viele Menschen an der Auslandskrankenversicherung, aber sie ist sinnvoll, denn im Ausland kann eine Behandlung sehr teuer werden, obwohl auf den Philippinen eine Behandlung relativ kostengünstig ist.

Beste Auslandskrankenversicherungen für die Philippinen

Tipp

Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung Test

Hanse Merkur

  • Auslandsversicherung
  • für paar Tage oder Jahre buchen
  • top Service
  • günstig
Tipp

N26 Bankkonto mit Reiseversicherung Test

N26 Konto

  • Konto mit Reiseversicherung
  • Gebührenfreie Bargeldabhebungen in Fremdwährungen
  • inkl. Flug- und Gepäckversicherung
  • inkl. Versicherungsschutz für Ski und Wintersport
Tipp

Miles and More kreditkarte im test

Miles&More

  • Kreditkarte mit Auslandsreisekrankenversicherung
  • Pro 2 Euro Kartenumsatz 1 Meile sammeln
  • 4.000 Meilen Willkommensbonus
  • Unbegrenzte Meilengültigkeit

Was bei der Auslandskrankenversicherung für Philippinen beachten?

Um eine Auslandskrankenversicherung für die Philippinen abschließen zu können muss man auf einige Unterschiede achten, denn es gibt heute viele Angebote, die diesen Bereich betreffen. Es gibt zwei Varianten der Auslandskrankenversicherung für die Philippinen, die Zusatzkrankenversicherung und die Langzeitkrankenversicherung.

Die Zusatzkrankenversicherung eignet sich nur für einen Aufenthalt von sechs bis acht Wochen. Das Angebot gilt zwar für ein ganzes Jahr, aber die Dauer von acht Wochen darf nur in vereinzelten Fällen überschritten werden. Ansonsten muss die Reisedauer eingehalten werden. Die Zusatzversicherung bietet sich in erster Linie für Touristen an, die sich für eine Reise auf die Philippinen entschieden haben. Es gibt gute Zusatzversicherungen bei vielen Anbietern schon ab einem Beitrag von 10 Euro. Anders sieht es bei einer Langzeitauslandskrankenversicherung aus.

Die Langzeitauslandskrankenversicherung kann für die Reisedauer individuell festgelegt werden. Sie wird von den meisten Versicherungen angeboten und bietet sich für Studenten oder Sprachreisen an, die bis zu einem Jahr oder länger dauern können. In einer Langzeitauslandskrankenversicherung sind alle Leistungen enthalten, die man benötigt von der Behandlung beim Arzt bis hin zu eventuellen Rückführungskosten und natürlich auch der Transport zurück nach Deutschland. Solche Versicherungen gibt es zu unterschiedlichen Beträgen und sie können schon bis zu 200 Euro kosten. Neben der Reisedauer gibt es auch noch andere Kriterien in Bezug auf die Auslandskrankenversicherung zu beachten.

Darunter auch das Alter und die Gesundheitsvorgeschichte. Eine gesunde Person, die in der Blüte des Lebens steht wird bei den Beiträgen für eine solche Versicherung viel besser behandelt und muss weniger bezahlen als eine Person, die älter ist. Bei älteren Personen kommt es häufiger zu Krankheiten, die von einem Arzt behandelt werden müssen.

Auch die Leistungen spielen eine entscheidende Rolle. Die Versicherungen bieten verschiedene Pakete bei den Auslandskrankenversicherungen an. Im Basispaket befindet sich in erster Linie die ärztliche Behandlung vor Ort, aber auch ein Krankenhausaufenthalt und der Rücktransport spielen eine wichtige Rolle. Auf den Philippinen greift die normale gesetzliche Krankenversicherung nicht und der Patient muss für die Kosten der Behandlung vollständig selber aufkommen. Damit das nicht der Fall ist muss eine gute Auslandskrankenversicherung mit allen notwendigen Leistungen abgeschlossen werden.

Alle Faktoren sind natürlich auch für den Beitrag der Auslandskrankenversicherung zuständig. Je mehr Leistungen enthalten sind und je länger die Laufzeit ist desto teurer ist auch der Beitrag. Dafür müssen aber keine zusätzlichen Kosten übernommen werden.

Auslandskrankenversicherung für Philippinen: Wo beantragen?

Die Auslandskrankenversicherung für die Philippinen kann auf verschiedene Weise beantragt werden, einmal vor Ort bei der jeweiligen Versicherung und einmal online. Vor Ort ist der Klassiker, der schon seit Jahrzehnten funktioniert, aber schneller ist die Online-Beantragung, die viele Vorteile bietet.

Vor Ort

Die besten Reisekrankenversicherungen Philippinen im VergleichDie klassische Variante um eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen ist ein Termin mit einer ausgewählten Versicherung vor Ort. Hier bieten sich zwei Möglichkeiten an, die von den meisten Versicherungen angeboten werden. Zum einen kann man einen Termin bei einem Berater in der Filiale machen. Die größeren Versicherungen haben einzelne Geschäftsstellen, die für Kundenberatungen geeignet sind und dafür zu festgelegten Öffnungszeiten besucht werden können.

Die regulären Öffnungszeiten liegen zwischen 9.00 Uhr am Morgen bis 16.00 Uhr am Nachmittag. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass ein Termin für einen Hausbesuch gemacht wird. Viele Versicherungen bieten ihren Kunden einen Hausbesuch auch nach den üblichen Geschäftszeiten an. Der Berater kommt zur ausgemachten Zeit nach Hause und erklärt dort alle Details zur Auslandskrankenversicherung. Die Beantragung selber dauert nur wenige Minuten. Dazu sind die Reiseunterlagen und der Reisepass notwendig. Diese sollten im Original vorgelegt werden. Kopien macht sich der Berater meist selber. Anschließend muss das Leistungspaket bestimmt werden und mit Hilfe der Unterschrift ist die Auslandskrankenversicherung abgeschlossen.

Die Auslandskrankenversicherung Philippinen online beantragen

Eine weitere Möglichkeit zur Beantragung einer Auslandskrankenversicherung für die Philippinen bietet sich mit der Bewegung des Internets. Mittlerweile haben viele Versicherungen einen neuen Part für sich entdeckt und bieten über ihre Internetseite eine Beantragung online an. Es ist kein Berater und kein Termin mehr notwendig. Alle notwendigen Informationen sind auf der Internetseite des Anbieters nachzulesen und auch die Beantragung kann dort erledigt werden.

Einige Anbieter haben für ihre Kunden sogar Chatbereiche eingerichtet, wo sie mit einem Berater in Kontakt treten können, um eventuelle Fragen zu klären. Die notwendigen Unterlagen werden einfach eingescannt und zur Versicherung via Mail gesendet. Auch die Beantragung einer Auslandskrankenversicherung online dauert nur wenige Minuten. Die Unterlagen für die Versicherung werden per Post versendet und mit der Unterschrift ist die Auslandskrankenversicherung aktiv. Die Beiträge werden vom Konto per Lastschriftverfahren abgebucht.

Anbieter einer Auslandskrankenversicherung Philippinen

  • HanseMerkur
  • ADAC
  • AOK
  • HUK
Im Bereich der Versicherung hat sich die HanseMerkur in den letzten Jahren deutlich verbessert und bietet mittlerweile ein umfangreiches Sortiment an von der klassischen Krankenversicherung bis hin zu einer Langzeitauslandsversicherung. Die Beiträge richten sich nach den Leistungen, dem Alter und der Reisedauer. Abgeschlossen wird die Auslandskrankenversicherung der HanseMerkur in der Regel online oder vor Ort.
Der ADAC ist keine Anbieter für Versicherungen, sondern ein Automobilclub, der für alle Fahrzeughalter geeignet ist. Mit einer Mitgliedsprämie, die einmal im Jahr fällig wird, ist man Mitglied beim ADAC und kann von den Vorteilen profitieren. Inklusive ist eine Auslandskrankenversicherung, die für die Philippinen geeignet ist und aufgewertet werden kann.
Die bekannteste deutsche Versicherungsgesellschaft ist die AOK die für viele Menschen als die Versicherung der Arbeitnehmer gesehen wird. Sie bietet nicht nur die klassischen Krankenversicherung an, sondern auch viele Zusatzversicherungen, zu denen auch die Auslandskrankenversicherung zählt.
Die HUK ist vorwiegend für den Bereich der Autoversicherungen bekannt, aber auch Krankenversicherungen gehören zum Sortiment. Die HUK hat nur noch wenige Filialen, dafür bietet sich ein umfangreiches Leistungspaket an, das online abgeschlossen wird. Die Beiträge gehören zu den preisgünstigsten auf dem Markt.

FAQ

Wann sollte die Auslandskrankenversicherung für Philippinen spätestens beantragt werden?

Die Beantragung einer Auslandskrankenversicherung für die Philippinen ist zwar schnell erledigt, aber greift meist erst nach Zahlung des ersten Beitrages. Also sollte die Versicherung etwa 14 Tage vor Zahlung des Beitrags abgeschlossen werden.

Wie lange ist eine Auslandskrankenversicherung Philippinen gültig?

Bei der Auslandskrankenversicherung für die Philippinen wird zwischen der Kurzzeitversicherung für bis zu acht Wochen und der Langzeitkrankenversicherung für ein Jahr und mehr entschieden. Danach richtet sich die Gültigkeit.

Ist die Krankenversicherung in Philippinen pflicht?

Die Krankenversicherung für die Philippinen ist keine Pflicht, aber eine sinnvolle Zusatzversicherung, die helfen kann, Kosten zu sparen.

Fazit

Bei einer Reise auf die Philippinen ist eine Auslandskrankenversicherung keine Pflicht, aber eine sinnvolle Sache. Die Kosten für eine ärztliche Behandlung oder einen Krankenhausaufenthalt werden von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen. Sie müssen vom Patienten bezahlt werden. Anders sieht es mit einer der zwei Versicherungsvarianten aus. Die Kurzzeitversicherung für normale Touristen, die bis zu acht Wochen Gültigkeit hat oder die Langzeitversicherung für Menschen, die ein Jahr und länger auf den Philippinen verbleiben wollen.