Home / Auslandskrankenversicherung Deutschland im Vergleich

Auslandskrankenversicherung Deutschland im Vergleich

Die besten Auslandskrankenversicherungen Deutschland im VergleichIn den letzten Jahren hat sich Deutschland zu einem beliebten Reiseziel gemausert.

Immer mehr Reisende aus aller Welt kommen nach Deutschland, um sich die Sehenswürdigkeiten anzuschauen und die einzigartige Kultur zu erleben.

Das Land besitzt unzählige Highlights, die eine Reise wert sind, aber dafür muss eine entsprechende Auslandskrankenversicherung vorhanden sein, die von Reisenden abgeschlossen werden muss, die aus dem Ausland kommen. Anders sieht es bei Reisen aus den EU-Ländern aus.

Beste Auslandskrankenversicherungen für Deutschland

Tipp

Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung Test

Hanse Merkur

  • Auslandsversicherung
  • für paar Tage oder Jahre buchen
  • top Service
  • günstig
Tipp

N26 Bankkonto mit Reiseversicherung Test

N26 Konto

  • Konto mit Reiseversicherung
  • Gebührenfreie Bargeldabhebungen in Fremdwährungen
  • inkl. Flug- und Gepäckversicherung
  • inkl. Versicherungsschutz für Ski und Wintersport
Tipp

Miles and More kreditkarte im test

Miles&More

  • Kreditkarte mit Auslandsreisekrankenversicherung
  • Pro 2 Euro Kartenumsatz 1 Meile sammeln
  • 4.000 Meilen Willkommensbonus
  • Unbegrenzte Meilengültigkeit

Was bei der Auslandskrankenversicherung für Deutschland beachten?

Bei einer Mitgliedschaft im Autoklub oder als Besitzer einer Kreditkarte kann es sein, dass schon eine Auslandskrankenversicherung vorhanden ist, aber in der Regel bieten solche Zusatzverträge eher einen schlechten Schutz. Allerdings kommt es auf die Versicherungsbedingungen und die Leistungen an. Bei einigen Versicherungen gibt es deutlich Lücken und eine Doppelversicherung ist nicht schlimm. Auch länger bestehende Verträge haben oft einen minderwertigen Schutz, denn die Bedingungen sind in den letzten Jahren deutlich verändert worden. Aus dem Grund sollten die Altverträge überprüft und auf den neusten Stand gebracht werden. Vor dem Abschluss einer Auslandskrankenversicherung gibt es ein paar Punkte zu beachten.

Die Reisedauer

Die besten Reisekrankenversicherungen Deutschland im VergleichGrundsätzlich gilt eine Auslandskrankenversicherung für alle Reisen, die innerhalb eines Jahres die Reisedauer von 56 Tage nicht überschreiten. Es gibt aber auch Tarife, die nur 42 Tage oder sogar bis zu 70 Tage gelten. Dabei spielt es keine Rolle, wie oft man verreist, die einzelnen Reisetage werden einfach addiert.

Für Reisen, die länger als 70 Tage dauern gibt es besondere Auslandskrankenversicherungen. Sie bieten sich für eine Weltreise, Auslandssemester oder für den Ruhestand an, wenn die Sommermonate in warmen Gefilden verbracht werden. Der Versicherungsschutz einer solchen Auslandsversicherung gilt auch, wenn aufgrund einer Erkrankung die Reise verlängert werden muss.

Der Geltungsbereich

Die Auslandskrankenversicherung muss auch für das ausgesuchte Urlaubsland gültig sein. Die meisten Versicherungen bieten einen weitreichenden Schutz, aber es gibt auch Versicherungen, die zusätzlich abgeschlossen werden müssen, damit ein Schutz vorhanden ist. Dazu gehören beispielsweise Nordamerika. Die medizinischen Behandlungen sind in der Region sehr hoch und können nur mit separaten Versicherungen abgedeckt werden.

Die Kostenübernahme

Wichtig ist, dass eine gute Kostenübernahme garantiert ist. Die wichtigsten Leistungen sollten auf jeden Fall erstattet werden, darunter Sportverletzungen, Schwangerschaftvorsorge, provisorischer Zahnersatz und psychische Behandlungen. Auch Hilfsmittel sollten erstattet werden, wenn notwendig und auch das Rooming-IN sollte enthalten sein, wenn Kinder im Krankenhaus übernachten müssen.

Die Vorerkrankungen

Es gibt einige Versicherungen, welche einige Vorerkrankungen nicht abdecken. Aus dem Grund muss bei den Leistungen genau kontrolliert werden, ob sie in der Auslandskrankenversicherungen enthalten sind. Die guten Tarife schließen auch Vorerkrankungen nicht aus und somit ist auch hier der Schutz garantiert.

Der medizinische Rücktransport

Bei einer Auslandskrankenversicherung spielt auch der medizinische Rücktransport eine sehr wichtige Rolle. Der Anbieter sollte den Rücktransport auf jeden Fall bezahlen, wenn medizinisch notwendig. Auch der Ambulanzflug und ein Aufenthalt im Krankenhaus von zwei Wochen sollten enthalten sein.

Auslandskrankenversicherung  für Deutschland: Wo beantragen?

Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten, um eine Auslandskrankenversicherung für Deutschland abzuschließen. Die bekannteste Möglichkeit ist der Besuch der Versicherungsfiliale vor Ort, aber auch die Onlinebeantragung feiert in den letzten Jahren immer größere Erfolge.

Vor Ort

Die bekannteste Form der Beantragung einer Auslandsversicherung ist direkt vor Ort. Viele große Versicherungen besitzen in Städten ihre Filialen mit persönlichen Ansprechpartnern. Um eine Auslandskrankenversicherung abschließen zu können sollte im Vorfeld ein Termin gemacht werden. Einige Versicherungen bieten sogar eine Beratung in den eigenen vier Wänden an und kommen auf Wunsch auch in den späten Abendstunden zum Kunden. Die Beantragung einer Auslandskrankenversicherung ist einfach. Es sollten alle notwendigen Unterlagen vorgelegt werden von dem Personalausweis bis hin zu den Unterlagen der geplanten Reise. Innerhalb von wenigen Minuten ist die Versicherung vorhanden und sobald die erste Prämie bezahlt wurde, gilt der Schutz.

Die Auslandskrankenversicherung Deutschland online beantragen

In den letzten Jahren hat sich der Onlinebereich auch bei den Versicherungen weiter entwickelt. Alle Tarife können mittlerweile problemlos online auf den Webseiten der einzelnen Versicherungen abgeschlossen werden. Der Vorteil ist, dass es keine zeitliche Begrenzung gibt. Zur Beantragung einer Auslandskrankenversicherung für Deutschland müssen einige Informationen zur Person und zur möglichen Reise hinterlegt werden. Nach der Auswahl für den Tarif ist nur noch ein Button mit Tarif buchen notwendig, um die Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Sobald die Prämie bezahlt wurde, ist der Versicherungsschutz aktiv und die Reise kann beginnen.

Anbieter einer Auslandskrankenversicherung Deutschland

  • HanseMerkur
  • ADAC
  • AOK
  • HUK
Die HanseMerkur ist eine Versicherungsgesellschaft, die es schon seit Jahrzehnten gibt und die verschiedene Tarife im Sortiment hat. Sie bietet auch eine Auslandskrankenversicherung an, die für verschiedene Aufenthalte gilt von einer Kurzreise von bis zu 10 Tagen bis hin zu einer längeren Reise von bis zu 56 Tagen.
Der ADAC ist ein Autoklub, er verschiedene Mitgliedschaften anbieten. Für Fahranfänger ist die Mitgliedschaft meist kostenlos und dann gibt es die normale Mitgliedschaft und die Prämienmitgliedschaft. In der Prämienmitgliedschaft ist eine Auslandskrankenversicherung enthalten. Hier gilt es auf die Leistungen zu achten.
Die AOK ist eine Krankenkasse, die neben der gesetzlichen Krankenversicherung und den unzähligen Zusatzversicherungen auch eine Auslandskrankenversicherung für Deutschland anbietet. Sie muss separat abgeschlossen werden und bietet einen ausreichenden Schutz.
Die HUK ist eher als Autoversicherung bekannt, aber die Versicherung hat auch andere Leistungen im Angebot, darunter die Auslandskrankenversicherung. Sie muss zusätzlich abgeschlossen werden und bietet einen guten Schutz bei einer Reise durch Deutschland.

FAQ

Wann sollte die Auslandskrankenversicherung für Deutschland spätestens beantragt werden?

Die Auslandskrankenversicherung für Deutschland ist sofort nach Zahlung der ersten Prämie aktiv und da die Prämie meist per Lastschrift immer zum 01. eines Monats abgebucht wird, sollte die Versicherung frühzeitig abgeschlossen werden.

Wie lange ist eine Auslandskrankenversicherung Deutschland gültig?

Die Gültigkeit einer Auslandskrankenversicherung für Deutschland hängt von der gebuchten Leistung ab, es gibt die Kurzreiseversicherung für bis zu 10 Tage und die Langreiseversicherung, die für bis zu 56 Tage ausreichend Schutz bietet.

Ist die Krankenversicherung in Deutschland Pflicht?

Für Deutschland ist eine gesetzliche Krankenkasse ein Muss, eine separate Auslandskrankenversicherungen müssen Reisende abschließen, die nicht aus dem europäischen Ausland kommen. Aber auch europäische Reisende können sich mit der Auslandskrankenversicherung für Deutschland noch besser absichern.

Fazit

Die Auslandskrankenversicherung für Deutschland macht in erster Linie für Reisende Sinn, die außerhalb der europäischen Union kommen. Aber auch innerhalb der EU kann eine solche Versicherung Sinn machen, um von zusätzlichen Kosten bei einem Unfall oder einer Krankheit verschont zu bleiben. Die Auslandskrankenversicherung kostet meist unter 30 Euro und im Gegensatz zu den anfallenden Behandlungs- und eventuellen Rückführungskosten ist das ein verschwindend kleiner Beitrag. Empfehlenswert ist für jede Reise eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen.