Home / Auslandskrankenversicherung Australien im Vergleich

Auslandskrankenversicherung Australien im Vergleich

Die besten Auslandskrankenversicherung Australien im VergleichAustralien ist ein magischer Kontinent und lockt jedes Jahr nicht nur Touristen aus aller Welt an, sondern auch Studenten, Backpacker und Au Pairs.

Die einzigartigen Naturerlebnisse, die atemberaubenden Strände und die faszinierenden Metropolen sind einzigartig und sorgen für einen immensen Touristenansturm.

Aufgrund der Vielfalt Australiens, was sich auf die Natur und die Tierwelt bezieht, bietet sich eine Auslandskrankenversicherung an.

Beste Auslandskrankenversicherungen für Australien

Tipp

Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung Test

Hanse Merkur

  • Auslandsversicherung
  • für paar Tage oder Jahre buchen
  • top Service
  • günstig
Tipp

N26 Bankkonto mit Reiseversicherung Test

N26 Konto

  • Konto mit Reiseversicherung
  • Gebührenfreie Bargeldabhebungen in Fremdwährungen
  • inkl. Flug- und Gepäckversicherung
  • inkl. Versicherungsschutz für Ski und Wintersport
Tipp

Miles and More kreditkarte im test

Miles&More

  • Kreditkarte mit Auslandsreisekrankenversicherung
  • Pro 2 Euro Kartenumsatz 1 Meile sammeln
  • 4.000 Meilen Willkommensbonus
  • Unbegrenzte Meilengültigkeit

Was bei der Auslandskrankenversicherung für Australien beachten?

Die besten Reisekrankenversicherung Australien im VergleichAustralien ist ein Land, das nicht nur für einen kurzen Urlaub lockt, sondern auch zum Arbeiten, zum Studieren oder zum Leben interessant ist. Dadurch, dass das Land so viele Möglichkeiten bietet muss auch auf den eigenen Schutz geachtet werden. Gerade im Urlaub werden sportliche Aktivitäten unternommen, die im normalen Leben kaum auf dem Tagesplan stehen. Dadurch ist die Verletzungsgefahr deutlich höher als bei einem normalen Strandurlaub. Auch die kulinarischen Genüsse sind in Australien anders gesetzt.

Die neuartigen Gewürze und das Trinkwasser kann dazu führen, dass der Urlauber mit Magenverstimmungen oder mehr zu kämpfen hat. Australien besitzt zwar ein sehr gutes medizinisches Fachpersonal und gut ausgestattete Kliniken und Praxen, aber die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Behandlungskosten nicht. Aus dem Grund sollte man sich über eine Auslandskrankenversicherung für Australien Gedanken machen. Eine gute Auslandskrankenversicherung gibt es schon ab 10 Euro und dafür sind die Leistungen sehr gut. Bevor eine solche Versicherung abgeschlossen wird, gibt es ein paar Faktoren zu beachten.

Der erste Faktor ist die Reisedauer. Bei der Reisedauer gibt es nämlich gravierende Unterschiede, denn es kann zwischen einer Kurzzeitversicherung und einer Langzeitversicherung ausgesucht werden. Die Kurzzeitversicherung bietet sich für Urlauber und Touristen an, die ihren Urlaub von bis zu acht Wochen in Australien verbringen wollen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die acht Wochen an einem Stück genommen werden oder mit kleinen Unterbrechungen. Bei der Urlaubsplanung muss das mit bedacht werden. Die Langzeitversicherung bietet sich für Menschen an, die in Australien arbeiten wollen, ein Studium machen oder als Au Pair arbeiten möchten. Es handelt sich um eine Versicherung, die bis zu fünf Jahren abgeschlossen werden kann. Die Leistungen sind beinah gleich nur die Laufzeit ist deutlich länger.

Der zweite Faktor, der bei der Beantragung einer Auslandskrankenversicherung für Australien beachtet werden muss, sind die Leistungen. Jede Versicherung bietet verschiedene Leistungspakete an, die in der Regel eine Basisleistung beinhalten. Zu dieser Basisleistung können Zusatzleistungen gebucht werden oder direkt das Prämiumpaket. Zu den Basisleistungen einer Auslandskrankenversicherung gehören in erster Linie die Behandlung durch einen Arzt bei medizinischer Notwendigkeit und auch ein stationärer Aufenthalt ist in den Leistungen enthalten.

Schwangerschaftsvorsorge und eine Entbindung gehören ebenfalls zu den Basisleistungen. Bei schwerwiegenden Unfällen ist auch ein Rücktransport möglich. Im Grunde wird bei den Leistungen in zwei Bereiche unterteilt, die Behandlung und deren Kosten und die Organisation und deren Kosten. Es gibt starke Unterschiede bei diesen beiden Bereichen, die von Versicherung zu Versicherung deutlich werden.

Ebenfalls ein Faktor ist das Alter und die Krankheitsgeschichte des Versicherten. Das Alter spielt in der Hinsicht eine Rolle, dass eine ältere Person deutlich anfälliger für Krankheiten ist als eine jüngere Person. Auch eine Krankenvorgeschichte kann dazu führen, dass der Beitrag für eine Auslandskrankenversicherung deutlich angehoben wird.

Auslandskrankenversicherung  für Australien: Wo beantragen?

Die Beantragung einer Auslandskrankenversicherung für Australien ist immer dann notwendig, wenn eine Reise auf den Kontinent geplant ist. Dabei müssen ein gültiger Reisepass und die Reiseunterlagen in jedem Fall bei der Versicherung vorgelegt werden. Ansonsten gibt es zwei Varianten, um eine Auslandskrankenversicherung für Australien abzuschließen.

Vor Ort

Die erste Variante ist der Besuch der Versicherung vor Ort. Dazu muss zuerst ein Termin gemacht werden, der in den meisten Fällen innerhalb der Öffnungszeiten der Filiale gemacht wird. Die Öffnungszeiten der meisten Versicherungen liegen zwischen 9.00 Uhr und 16.00 Uhr. In einigen Fällen kann der Termin auch außerhalb dieser Zeiten wahrgenommen werden. Direkt vor Ort sind alle Unterlagen mitzubringen, die benötigt werden. Der Berater kann vor Ort alle Fragen beantworten und hilft bei der Beantragung.

Mit der Unterschrift ist die Beantragung abgeschlossen  und der Versicherungsbeitrag wird vom Konto abgebucht. Eine weitere Vor-Ort-Möglichkeit wird heute von fast allen Versicherungen angeboten. Hierbei handelt es sich um den Besuch in den eigenen vier Wänden. Die Beantragung der Auslandskrankenversicherung wird komplett in den eigenen vier Wänden durchgeführt von der Beratung bis zur Unterschrift. In beiden Fällen werden die Versicherungsdokumente per Post zugeschickt, aber die Versicherung ist am Datumstellung aktiv.

Die Auslandskrankenversicherung Australien online beantragen

Eine weitere Möglichkeit, die in den letzten Jahren immer häufiger zum Einsatz gekommen ist, bietet sich mit dem Internet und den Webseiten der Versicherungen. Auf den Webseiten sind die verschiedenen Versicherungen zu finden, die innerhalb von wenigen Minuten auch online beantragt werden können. Dazu sind die vorhandenen Felder korrekt und wahrheitsgemäß auszufüllen. Die Unterlagen müssen eingereicht werden und das funktioniert ganz einfach via Mail. Der ganze Prozess dauert nur wenige Minuten. Mit der Angabe der Kontodaten ist auch die Zahlung gesichert und die Beantragung der Auslandskrankenversicherung für Australien ist abgeschlossen.

Anbieter einer Auslandskrankenversicherung Australien

  • HanseMerkur
  • ADAC
  • AOK
  • HUK
Die grüne Versicherung ist die HanseMerkur , die schon seit mehr als 100 Jahren für ihre Kunden einen umfangreichen und ausgezeichneten Service anbietet. Im Sortiment befinden sich fast alle Versicherungsvarianten, die man braucht. Ein Abschluss ist persönlich oder via Webseite möglich.
Die gelben Engel – so wird der ADAC auch bezeichnet. Es handelt sich um den bekanntesten Automobilclub in Deutschland, der keine Versicherungen anbietet, sondern Mitgliedschaften. In den Mitgliedschaften ist die Auslandskrankenversicherung enthalten.
Die AOK gehört zu den am meisten genutzten Krankenkassen Deutschlands. Sie ist die erste Wahl bei vielen Unternehmen und Privatpersonen. Ihr Leistungsumfang ist umfangreich und sie bietet sogar Auslandskrankenversicherungen an.
Die HUK ist ein Onlineversicherung, die überwiegend aus dem KFZ-Bereich bekannt ist. Aber sie bietet ihren Kunden auch Auslandsversicherungen an, die online abgeschlossen werden können. Die gehört zu den preiswertesten Versicherungen in Deutschland.

FAQ

Wann sollte die Auslandskrankenversicherung für Australien spätestens beantragt werden?

Im Idealfall wird eine Auslandskrankenversicherung etwa zwei Wochen vor dem Reisebeginn abgeschlossen.

Wie lange ist eine Auslandskrankenversicherung Australien gültig?

Die Gültigkeit wird von der Art der Auslandskrankenversicherung entschieden.

Ist die Krankenversicherung in Australien pflicht?

Grundsätzlich ist eine Auslandskrankenversicherung für Australien keine Pflicht, aber eine sinnvolle Versicherung, um sich selbst vor hohen Kosten zu schützen.

Fazit

Die Auslandskrankenversicherung für Australien ist keine Pflicht, aber durchaus sinnvoll, um bei einer Krankheit oder einem Unfall gut abgesichert zu sein. Die Behandlungs- und Rückführungskosten werden von einer gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen, aber die Auslandskrankenversicherung übernimmt die Kosten. Wichtig ist, dass die Leistung enthalten und die Zusatzversicherung aktiv ist.