Home / Auslandskrankenversicherung Japan – Beste Versicherungen im Vergleich

Auslandskrankenversicherung Japan – Beste Versicherungen im Vergleich

Die besten Auslandskrankenversicherungen für Japan im VergleichKaum ein Land vereint mehr Gegensätze als Japan. Auf der einen Seite sind die High-Tech-Städte in ihren schillernden Farben zu sehen und auf der anderen Seite die majestätische Natur.

 

Die aufregenden Urlaubserlebnisse sollten nur mit einer Auslandsversicherung erlebt werden, da die gesetzliche Krankenkasse in Japan keine Kosten übernimmt.

Beste Auslandskrankenversicherungen für Japan

Tipp

Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung Test

Hanse Merkur

  • Auslandsversicherung
  • für paar Tage oder Jahre buchen
  • top Service
  • günstig
Tipp

N26 Bankkonto mit Reiseversicherung Test

N26 Konto

  • Konto mit Reiseversicherung
  • Gebührenfreie Bargeldabhebungen in Fremdwährungen
  • inkl. Flug- und Gepäckversicherung
  • inkl. Versicherungsschutz für Ski und Wintersport
Tipp

Miles and More kreditkarte im test

Miles&More

  • Kreditkarte mit Auslandsreisekrankenversicherung
  • Pro 2 Euro Kartenumsatz 1 Meile sammeln
  • 4.000 Meilen Willkommensbonus
  • Unbegrenzte Meilengültigkeit

Was bei der Auslandskrankenversicherung für Japan beachten?

Die besten Auslandskranekversicherungen im VergleichDie oberste Priorität bei der Planung einer Reise nach Japan sollte eine Auslandskrankenversicherung haben. Die normale gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten für eine Behandlung in Japan nicht. Ohne eine Auslandskrankenversicherung bleibt der Reisende auf allen Kosten sitzen und muss diese aus der eigenen Tasche bezahlen.

Zudem sollte man bedenken, dass viele Ärzte in Japan über nur wenige Englischkenntnisse und kaum Deutschkenntnisse verfügen, dass bedeutet die Sprachbarriere könnte ebenfalls eine Behandlung erschweren. Da ist es besser, wenn die Behandlung in einem Land durchgeführt wird, indem man sich auch verständigen kann.

Bei der Suche nach einer passenden Auslandskrankenversicherung für Japan gibt es einige Dinge zu beachten. Zuerst muss die richtige Versicherung gefunden werden. Heute bieten viele Versicherungen die Auslandskrankenversicherung an, dabei wird zwischen zwei Varianten unterschieden, der Reiseversicherung und der Langzeit-Versicherung. Die Langzeit-Versicherung eignet sich für Studenten, AuPairs und Menschen, die bis zu fünf Jahre in Japan leben wollen. Die Reiseversicherung eignet sich für den normalen Touristen, der ein oder mehrere Male im Jahr für hinsgesamt drei Monate in das Land reisen möchte.

Nachdem die Art der Auslandsversicherung bestimmt ist geht es an die Leistungen. Die Leistungen sind von Versicherung zu Versicherung teilweise sehr unterschiedlich. Die Grundleistungen sind aber meist bei allen gleich.

Dazu gehören:

  • Behandlungskostenübernahme
  • Arzneimittelkostenübernahme
  • Rücktransport bei Unfall
  • Schmerzbehandlung bei Zahnschmerzen
  • Rücktransport im Todesfall
  • mehrsprachiger 24-Stunden-Service

Neben den Grundleistungen bietet jede Versicherung Zusatzleistungen an, die auf Wunsch in das Paket eingebunden werden können. Dazu könnte beispielsweise eine Chefarztbehandlung oder ein Einzelzimmer gehören. Allerdings beeinflussen die Zusatzleistungen natürlich auch den Beitrag.

Natürlich sollte auch der Beitrag für die Auslandskrankenversicherung für Japan beachtet werden. Zwar gibt es meist nur geringe Unterschiede, aber diese Unterschiede können gravierend sein, wenn es um die Leistungen im Zusammenhang mit den Beiträgen geht. Grundsätzlich müssen junge Reisende deutlich weniger Beiträge bezahlen als ältere Personen. Der Grund ist einfach: Die älteren Personen sind anfälliger für Krankheiten!

Auslandskrankenversicherung für Japan: Wo beatragen?

Heute kann eine Auslandskrankenversicherung schnell und unkompliziert beantragt werden. Egal, ob vor Ort oder Online, beide Varianten sind heute sehr beliebt. Zudem müssen bei beiden Varianten die Reiseunterlagen und der Reisepass zur Beantragung vorgelegt werden.

Vor Ort

Gerade die ältere Generation legt auch heute noch Wert auf den Besuch in der Filiale, der durch einen Termin möglich gemacht wird. Telefonisch oder via Mail kann der Temin gemacht werden. Der Termin selber dauert nur wenige Minuten, da das Formular vorbereitet wird und nur noch die wichtigsten Informationen eingetragen werden müssen. Zusammen mit der Unterschrift ist die Beantragung innerhalb von wenigen Minuten erledigt.

Die Auslandskrankenversicherung Japan online beantragen

Im Grunde funktioniert eine Onlinebeantragung für eine Auslandskrankenversicherung für Japan kaum anders. Allerdings können alle Details problemlos auf der Internetpräsenz der Versicherung erledigt werden. Kein Termin, kein persönliches Gespräch. Alle Versicherung sind heute mit einer Internetpräsenz ausgestattet, die nicht nur als Informationsquelle dient, sondern wo auch alle Formulare zur Beantragung zu finden sind. Die Auslandskrankenversicherung für Japan kann online jederzeit beantragt werden.

Anbieter einer Auslandskrankenversicherung Japan

  • HanseMerkur
  • ADAC
  • AOK
  • HUK
Eine der bekanntesten Versicherungen im Bereich der Auslandskrankenversicherung ist die HanseMerkur  die auch unter dem Namen „grüne Versicherung“ bekannt ist. Zu den Grundleistungen können Zusatzleistungen gebucht werden, die den Beitrag erhöhen, aber für eine vollständige Sicherheit sorgen.
Die „gelben Engel“ sind als Kfz-Versicherung bekannt, bieten aber auch passende Auslandskrankenversicherungen für alle Reisenden an. Neben den Grundleistungen, die bei allen Versicherungen beinah identisch sind, bietet der ADAC Zusatzleistungen, die individuell hinzugebucht werden können und den Versicherungsschutz erweitern.
Als gesetzliche Krankenkasse  AOK ist eine der erfolgreichsten Versicherungen auf dem deutschen Markt, die ihren Kunden auch individuelle Auslandsversicherungen anbieten. Dazu kommt ein 24-Stunden-Service, der gerade für eine Reise nach Japan sehr wichtig ist.
Die HUK ist die preiswerteste Versicherung auf dem Markt, die sich im Onlinebereich einen guten Namen gemacht hat. Sie bietet Auslandsversicherungen für bis zu fünf Jahren an und ermöglicht einen individuellen Versicherungsschutz für jeden Reisenden.

FAQ

Wann sollte die Auslandskrankenversicherung für Japan spätestens beatragt werden?

Experten und erfahrende Reisende sind der Meinung, dass die Auslandskrankenversicherung für Japan etwa 30 Tage im Vorfeld beantragt werden sollte, damit der volle Reiseschutz garantiert ist. Allerdings reicht es auch noch aus, die Versicherung spätestens 14 Tage vor Beginn der Reise zu beantragen.

Wie lange ist eie Auslandskrankenversicherung Japan gültig?

Eine Auslandskrankenversicherung für Japan wird in zwei Varianten angeboten, der Reiseversicherung und der Langzeit-Versicherung. Die Reiseversicherung ist bis zu drei Monate gültig und die Langzeit-Versicherung 12 Monate bis zu fünf Jahren.

Ist die Krankenversicherung in Japan pflicht?

Eine Auslandskrankenversicherung für Japan ist nicht verpflichtend, aber zu empfehlen.

Fazit

Gerade in der heutigen Zeit, in der Krankheiten ohne Vorwarnung auftauchen können, sollte vor einer Reise nach Japan eine gute Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden. Damit sie die volle Funktion hat, sollte sie spätestens 14 Tage vor Einreise beantragt werden. Je nach Dauer des Aufenthalts wird die Art der Versicherung bestimmt. Die Leistungen sind meist bei allen Versicherungen gleich, wobei die Grundleistungen mit Zusatzleistungen inviduell aufgebessert werden können.