Unterschied zwischen Freistellungsbescheinigung § 13b und §48b

Unterschied zwischen Freistellungsbescheinigung § 13b und §48bZuerst einmal beziehen sich sowohl der §13b als auch der §48b auf Steuern, welche an das Finanzamt zu zahlen sind.

Für beide Varianten muss man einen Antrag beim zuständigen Finanzamt stellen, damit man sie nutzen kann.

Prinzipiell sollen die Bescheinigungen der eigenen Absicherung dienen, wenn ein Bauwerk errichtet wird.

Finanzkompetenz Quiz

Finanzkompetenz Quiz

Wie gut kennst Du Dich mit Wirtschaft und Finanzen aus? Teste es in unserem Quiz.

1 / 14

Welche Börse ist die größte gemessen an der Marktkapitalisierung?

2 / 14

Sitz der Deutschen Bundesbank ist in...

3 / 14

Die beiden wichtigsten Handelspartner der EU sind …

4 / 14

In welchem Staat Europas ist die Wirtschaftskraft pro Kopf am höchsten?

5 / 14

Wie viele Stellen hat eine deutsche IBAN (Internationale Bankkontonummer)?

6 / 14

Wofür steht das Wort "SCHUFA"?

7 / 14

Welcher Kreditkartentyp bietet eine Option auf Teilzahlung an?

8 / 14

Durch welche Kennziffer wird ein Deutsches Kreditinstitut identifiziert?

9 / 14

Wie wird der Bank-Überziehungskredit bei Privatpersonen genannt?

10 / 14

Mindestanlagebetrag von Bundesschatzbriefen ist...

11 / 14

In welchem Zeitraum kann die Lastschrift durch eine Einzugsermächtigung widerrufen werden?

12 / 14

Die Abkürzung für einen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum im Bankwesen ist...

13 / 14

Welcher Kurs legt den Preis für ausländische Währungseinheiten in inländischer Währung fest?

14 / 14

Seit wann wird die geförderte freiwillige Form der Altersvorsorge "Riester-Rente" angeboten?

Prozentzahl richtiger Antworten:

The average score is 61%

0%

Die Unterschiede zwischen §13 b und §48b

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Freistellungsbescheinigungen ist darin zu sehen, welche Vertragsseite damit abgesichert werden soll. §13b bezieht sich auf den Bauherrn und §48b bezieht sich auf den Auftraggeber.

Die§13 b Bescheinigung:

  • Wird vom Bauunternehmen beantragt
  • Sorgt für eine Befreiung für die Umsatzsteuer und Abzugssteuer
  • Kann nur von Unternehmen im Inland beantragt werden
  • Sorgt dafür, dass das Bauunternehmen nicht haften muss, wenn die Steuern nicht abgeführt worden sind
  • Wird beim Finanzamt beantragt und auch berechnet

Die §48b Bescheinigung:

  • Wird vom Leistungsgeber/Auftraggeber beantragt
  • Sorgt dafür, dass der Leistungsempfänger die volle Rechnungssumme nicht mehr an das Bauunternehmen zahlen muss, sondern stattdessen 15% direkt an das Finanzamt abführen kann
  • Soll den Auftraggeber davor schützen, dass Steuern die nicht vom Bauunternehmen nicht gezahlt wurden, durch das Finanzamt vom Auftraggeber verlangt werden

Fazit

Der §13b und der §48 b sollen davor schützen, dass Steuern nicht gezahlt werden. Sie dienen der eigenen Absicherung, damit man entweder von der Steuerlast befreit wird, wie es bei einem Bauunternehmen der Fall wäre, oder damit man die möglichen Steuern direkt an das Finanzamt zahlen kann, wie es beim Auftraggeber der Fall ist. Versäumen die Parteien es die jeweiligen Formulare zu beantragen, dann kann es dazu kommen, dass das Finanzamt die entsprechenden steuerlichen Forderungen an die betroffene Partei richtet.

Tipp für die Aufbewahrung von Kreditkarten und Fahrzeugschein: Praktisches Ausweis Etui

Stand: 05.06.2022

Markus M.

Auch interessant

Unterschied zwischen EBIT und EBITDA

Was ist der Unterschied zwischen EBIT und EBITDA?

Die beiden Begriffe EBIT und EBITDA stammen aus der Betriebswirtschaft. Sie sollen aussagen, wie rentabel …