Forex Trading – vom Devisenhandel leben

Sein eigener Chef sein und bequem von zu Hause aus arbeiten: Der Devisenhandel im Internet – auch Forex Trading genannt – bietet zahlreiche Vorteile. Außerdem hört sich das Ganze ziemlich abenteuerlich an, denn beim Wort „Trading“ denkt man sofort an Jordan Belfort oder Gordon Gekko. Doch Trading ist in erster Linie ein Job. Das heißt, dass man sich nicht einfach zurücklehnen kann, sondern seriös an die Sache herangehen muss. Um beim Trading erfolgreich zu sein, sollte man zuerst das Forex Trading lernen mit Anleitung.

Kann man vom Forex Trading leben

Was ist Forex Trading?

Forex ist eine Abkürzung für „Foreign Exchange“. Dabei handelt es sich um den englischen Begriff für Devisen. Man spricht auch von FX. Unter Forex Trading versteht man demnach den Devisenhandel. Im Vergleich zu anderen Finanzmärkten hat der Devisenmarkt zwei Besonderheiten: Er ist kein Präsenzmarkt und kann auch dann Gewinne abwerfen, wenn sich andere Märkte gerade in einem Tief befinden. Beim FX Trading werden Währungen gehandelt. Trader spekulieren, dass der Wert einer bestimmten Währung gegenüber demjenigen einer anderen Währung steigen oder fallen wird. Die Rendite ergibt sich aus der Differenz der Währungskurse. Außerdem müssen Zahlungen an den Broker sowie steuerliche Abgaben von dieser Differenz abgezogen werden.

Kein Trading ohne Kapital

Wer auf dem Devisenmarkt erfolgreich sein möchte, muss über ein gewisses Kapital verfügen. Nur so lassen sich nennenswerte Erfolge erzielen. Hinzu kommt, dass der Devisenmarkt überaus volatil ist, also großen Schwankungen unterliegt. Deshalb kann es durchaus vorkommen, dass man in einem Monat mehrere Tausend Euro verdient und einen Großteil dieses Geldes im darauffolgenden Monat wieder verliert. Möchte man nun vom Devisenhandel leben, sollte man ein finanzielles Polster haben. Dies ist vor allem am Anfang wichtig, denn die Einnahmen können von Monat zu Monat stark schwanken.

Die Vorteile von FX Trading

Die Vorteile des Devisenhandels liegen darin, dass in sehr kurzer Zeit beträchtliche Gewinne erzielt werden können. Innerhalb weniger Minuten kann man um mehrere Hundert Euro reicher werden. Bis auf wenige kleinere Pausen werden Devisen rund um die Uhr gehandelt. Das heißt, dass man auch als Frühaufsteher oder Nachteule gute Chancen auf dem Devisenmarkt hat.

Für wen ist Forex Trading geeignet?

Wer vom Devisenhandel leben möchte, sollte diese Aufgabe professionell angehen. Dazu gehören Kenntnisse in den Bereichen Börsensoftware und Devisenhandel. Diese kann man sich in Seminaren oder mithilfe von Büchern zum Thema aneignen. Auch auf Blogs und in Foren findet ein reger Austausch von Informationen zum Thema Forex statt. Als Anfänger hat man es in der Welt des Devisenhandels eher schwer. Forex Trading ist in erster Linie für institutionelle Investoren und vermögende Privatanleger geeignet, die unvorhergesehene Verluste problemlos verschmerzen können. Unerfahrenen Anlegern wird deshalb empfohlen, zuerst eine Demo-Version der FX-Software zu nutzen. Auf diese Weise kann man sich an den Devisenhandel gewöhnen und erfährt, wie die Software funktioniert.

Kann man vom Forex Trading leben?

Für viele ist und bleibt es ein Traum, vom Devisenhandel im Internet zu leben. Allerdings erfordert dies sehr viel Disziplin und entsprechende Kenntnisse. Studien zufolge kann nur ein Prozent aller Trader den Lebensunterhalt mit FX Trading bestreiten. Viele Trader springen ab, da ihnen das Ganze viel zu kompliziert und zeitaufwendig ist. Im Endeffekt ist der Devisenhandel ein Job wie jeder andere auch und erfordert ein entsprechendes Maß an Hingabe und Aufwand. Erst mit Erfahrung kommt man an das mehr oder weniger große Geld heran. Es lohnt sich, Blogs und Bücher von Experten zu lesen. Anfänglich sollte man jedoch nur nebenbei mit Devisen handeln. Mit Ehrgeiz und Geduld kann man zum erfolgreichen Vollzeit-Trader werden.

Markus M.

Auch interessant

Welche Geldanlagen gibt es?

Welche Geldanlagen gibt es?

Unter einer Geldanlage versteht man ein Objekt, welches dazu dient, dass man Geld so anlegen …